Werner Gorressen: Wie ich zum Rolling Stones – Club – AC/Stolberg gekommen bin!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Club-Präsidiumsmitglied und Bandleader der wunderbaren clubeigenen Band „AC-REWIND“, der liebe Werner Gorressen, hat den Club-Manager mit einer E-Mail vom heutigen Tage (08.06.2014) daran erinnert, wie es zur ersten Begegnung zwischen ihm und dem Club-Manager gekommen ist. Diese kleine Erinnerung, die in Form des nachstehenden E-Mail-Wechsels gepostet steht, war es aus unserer Sicht wert, Euch allen zur Kenntnis gebracht zu werden. Dies ganz besonders deshalb, weil wir am Samstag, den 12. Juli 2014 unser MEGA-CLUB-GEBURTSTAGEVENT begehen.

Manni Engelhardt -Club-Manager-

Hey Werner,

vielen lieben Dank für Deine E-Mail vom heutigen Tage, die sich damit befasst, wie wir uns kennengelernt haben und wie Du dadurch zum Mitglied unseres Stones-Clubs geworden bist.

In der Tat sind das jetzt zwölf Jahre her. Ein langer Zeitraum, aber auch ein interessanter und von dem Thema ROLLING STONES geprägter Lebensabschnitt.

Das ist wirklich auch für Dich und für mich ein ganz persönlicher Grund, unseren 20. Club-Geburtstag und meinen 65. Geburtstag am kommenden Samstag, den 12. Juli 2014 (http://www.stones-club-aachen.de/category/20-club-geburtstag/), im Saalbau Rothe-Erde, der sogenannten „KAPPERTZ-HÖLLE“ angemessen im Kreise unserer Club-Mitglieder (Rock-, Blues- und Beatfans) zu feiern. Sicherlich ist es auch angemessen, wenn ich diesen E-Mail-Wechsel auf die Homepage und in die Kategorie „Fan-Story“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/fan-stories/) poste, weil sie ein kleines Beispiel dafür ist, wie sich oft die Dinge im Leben reihen!

Mit stonigen Grüßen

Manni Engelhardt

Hallo Manni,

jetzt ist es bereits zwölf Jahre her, dass wir uns zum ersten Mal getroffen haben. Es war im Fitnessstudio Jansen in der Ringstraße in Aachen-Brand. Ich war dort mit meinem Sohn trainieren. In der Umkleidekabine hing ein Anhänger mit dem Logo der Rolling Stones. Sofort machte ich mich auf die Suche nach dem Besitzer dieses Anhängers. Meine Frage an dich lautete dann nur kurz: Bist du ein „waschechter Stonesfan“??? Die Frage wurde mit einem deutlichen „Ja“ beantwortet. Als ich dann noch von dem Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg erfuhr, war es ganz um mich geschehen. Aus diesem ersten zufälligen Treffen wurde ein regelmäßiges, wöchentliches Treffen. In den zwölf Jahren haben wir so einiges zusammen erlebt. Viele Leute habe ich durch dich und deinem geführten Club kennengelernt. Schade, dass der Club mir nicht schon früher bekannt war. Was ihr alles zusammen gemacht habt in den ersten Jahren- da habe ich sicherlich einiges verpasst.

Liebe Grüße

Werner

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fan-Stories veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.