Leserbriefe zum miesen Anti-Raucher-Kommentar in der „SUPER SONNTAG“ vom 27.04.2014 in einigen Auszügen veröffentlicht

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitstreiter/Innen gegen das totale GRÜN/ROTE-NRW-RAUCHVERBOT,

sicherlich erinnert Ihr Euch an den Artikel des Redakteurs Hans Creutz von der Zeitung „SUPER-SONNTAG“ (Ausgabe vom 27.04.2014) unter dem Titel „Apropos Piff-Paff – dicke Luft und dicke Hälse“, den wir nebst Kommentar des Club-Managers dazu auf unsere Homepage gepostet hatten und den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link noch einmal aufrufen und nachlesen könnt:

http://www.stones-club-aachen.de/2014/04/29/fifi/ !

Einige weitere Stellungnahmen waren zu diesem, für unsere Begriffe miesen Kommentar des Herrn Creutz bei uns eingegangen, die wir zum Teil auf unserer Homepage veröffentlichten und die Ihr durch das Anklicken der Kategorie „Rauchverbot“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/rauchverbot/) noch einmal auf- und somit in das Gedächtnis zurückrufen könnt. Ganz besonders der Leserbrief des Herrn Dietmar Wörmann aus Düren, der uns aus dem Herzen geschrieben schien, fand  bei uns besondere  Beachtung. Ihr könnt ihn durch den Klick auf den nachstehen Link ebenfalls direkt noch einmal aufrufen:

http://www.stones-club-aachen.de/2014/05/03/miz/ !

Heute nun (04.05.2014) hat die „SUPER SONNTAG“ unter dem Titel: „Lieber ein Cabrio mit Aschenbecher“ einige Leserbriefe veröffentlicht. Inwieweit diese „verstümmelt“ widergegeben sind, könnt Ihr jetzt selbst vergleichen, wenn Ihr die Originaltexte, die Ihr mit den Klicks auf den vorstehenden Links aufgerufen habt, auch in ihrer Gänze gelesen habt.

Manni Engelhardt –Stones-Club-Manager- & -AK-Koordinator- & -Sprecher der „initiative gegen das totale Rauchverbot in NRW“-

image

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse, Rauchverbot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.