Auch Club-Mitglied Conny Werker kommentiert den 70. Geburtstag des Keith Richards:

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

auch Conny Werkers Kommentar zu unserem heutigen Gratulationsartikel für Keith Richards (http://www.stones-club-aachen.de/xxxxx/), der bis dato schon von 482 Besucherinnen und Besucher auf unserer Homepage angeklickt worden ist,  erscheint es uns wert, zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme veröffentlicht zu werden. Wir haben ihn aus diesem Grunde nachstehend auf unsere Homepage gepostet.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

 

Hallo Manni, hallo Stones Club,

Ich gratuliere Keith Richards zu seinem heutigen Ehrentag und euch zu dem wieder einmal gelungenen Artikel zu diesem großen Ereignis auf eurer Website.

Möchte euren Geburtstagsartikel mit einem weniger bekannten Zitat des Keith ergänzen. Der sagte seinerzeit zur Kritik in den amerikanischen Medien über die Rolling Stones, wo unter anderen miesen Verlautbarungen Mick Jagger  als „pickeliges Stück Dreck“ bezeichnet wurde:

„Das ist doch ein Haufen Schwachsinn und wirklich typisch amerikanisch, oder? Das ist, wie wenn der Verband alter Mütter Elvis verbieten lassen will. Es gibt da einige verschrobene Typen, die ihre Volksreden halten und predigen, daß wir die Moral des jungen Amerika untergraben und solchen Scheißdreck. Ich meine, wen wollen die eigentlich für dumm verkaufen, wenn sie so tun, als ob ihre Kinder überhaupt nichts von all dem wüßten und als ob Puff The Magic Dragon von Drogenabhängigkeit handelte? Na schön, wenn jemand ein Lied so schreiben kann, daß es zwei so unterschiedliche Bedeutungen hat, ist das ganz schön raffiniert; allerdings ist diese zweite Bedeutung ziemlich weit hergeholt. Die Sache mit I´ m A King Bee  – also bitte, das gehört zu den klassischen Blues-Texten, und das wußten die nicht einmal. Ich glaube, der Artikel könnte uns vielleicht sogar nützen. Sie haben ein Bild von uns abgedruckt, und du weißt ja, es ist völlig egal, was jemand über dich schreibt, solange er nur deinen Namen richtig schreibt.“

Das war Keith Richards!

Das ist Keith Richards!

So wird Keith Richards immer bleiben, nämlich, direkt, nicht verschnörkelt, cool, ehrlich und verbindlich gegenüber den Stones. Wünsche dir ein noch langes und schönes Leben alter Junge und mische das Establishment weiterhin so richtig auf. Vor allen Dingen lasse dir in den großen rauchfreien Stadien dieser Welt deine Kippe nicht verbieten.

Stonesfan und Keith Richardsfan Conny Werker

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.