OKTOBER 1964: LP „12 X 5“ erscheint in den USA!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

vor 49 Jahren, als ich im ersten Lehrjahr meiner Ausbildung war, kam das zweite Album der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums auf dem US-amerikanischen Musikmarkt. Exakt am 09. Oktober 1964 erschien „12 X 5“!

Die Rolling Stones schossen damit den sogenannten „Vogel“ ab! Dies ist wieder Anlass für uns, hier einige Daten und Fakten zu diesem Ereignis zu nennen:

LP, London Records PS 402

Studio: Chess Studio, Chicago

Produzent: Andrew Oldham

Veröffentlicht: USA

Songs: Around and around (3:05)/Confessin´ the blues (2:45)/Empty heart (2:35)/Time is on my side (2:50)/Good times, bad times (2:30)/2120 South Michigan avenue (3:40)/Under the boardwalk (2:45)/Congratulations (2:28)/Grown up wrong (2:05)/If you need me (2:01)/Suzie Q. (1:50).

Dieses Album wurde zum Teil mit Material versehen, das in Europa schon erschienen war.Neu eingespieltes Material waren Under the boardwalk, Grown up wrong, Suzie Q., darüber hinaus war der Song Congratulations in Deutschland und Großbritannien erst 1973 auf dem Sampler „NO STONE UNTURNED“ erhältlich.

Mein Freund Fritz Schnitzler und ich hatten die Scheibe bereits im November 1964 aus den USA von unserem Stones-Korrespondenz-Partner geschickt bekommen. Damit lies es sich bei Stones-Fans in der Berufsschule gut „auftrumpfen“ :-)!

Nachstehend ein Videolink als „kleiner Leckerbissen“ zum Schluss der Euch nach dem Anklicken den Song „Grown Up Wrong“ präsentiert. Wir wünschen viel Spaß beim Hören und Betrachten.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

http://www.youtube.com/watch?v=BFkbmkcqltU

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu OKTOBER 1964: LP „12 X 5“ erscheint in den USA!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    …kaum zu glauben, dass es schon so lang her ist. Oft fragt man sich…wo ist die Zeit
    geblieben? Und mit Sicherheit…stellen sich die Rolling Stones oft dieselbe Frage!

    Die Zeit – läßt sich nicht zurückholen…so bleibt uns nur die Erinnerung.

    Die USA waren ja für die 60er Jahre ein angesagtes Ziel der Musik-Szene.
    Die Stones tourten 1964 ja zwei mal durch die USA.
    Meine Favoriten-Songs sind u.a. von dieser LP …“Time Is On My Side“ und „Under The Boardwalk.“

    Vom DJ Ed Rudy gab es ja eine Livereportage als die Stones in New York von 500 Fans begrüßt wurden, die ich sehr treffend finde für die Zeit!

    „Ob ihr’s glaubt oder nicht, dieser Sound gleicht einer Invasion. Die umstrittenste
    aller britischen Bands ist ein Quintett, das sich Rolling Stones nennt. Die Jungs sind
    nicht gekommen, um Moos anzusetzen, sondern um eine Menge gutes, amerikanisches Geld zu kassieren und nebenbei Hunderttausende junge Fans zu
    erobern. Die Stones sind anders. Nicht nur anders als amerikanische Bands, sondern sie unterscheiden sich auch sehr von ihren eigenen Landsleuten. Ihre Erscheinung
    ist nicht besonders gepflegt, einer von ihnen soll sogar mit ölverschmierter Hose
    aufgetreten sein und ein anderer trägt beim Singen meist ein Sweatshirt.“

    Die ’spektakulären Aktivitäten‘ ihrer US-Tour waren auch von ‚künstlerischem Wert.‘
    Es erschien u.a. das Taschenbuch, „Our Own Story“, ihre erste Biographie.

    Stones forever…Fan…Anke

    • Manni Engelhardt sagt:

      Hey liebe Anke,
      nett Deinen Kommentar zu lesen. Als Stones-Club ist dies der zweite Artikel zur LP 12 X 5. Bereits im Oktober 2012 haben wir zu dieser Scheibe einen Artikel veröffentlicht, in dem auch die USA-Tour ihre Erwähnung fand. Ferner war dieser Artikel mit zwei schönen Videos geziert. Du kannst den kompletten Artikel durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen:
      http://www.stones-club-aachen.de/2012/10/28/12-x-5/ . Wie Du siehst, ist dem Thema wirklich ein sehr breiter Raum gewidmet worden, der nunmehr durch Deinen hervorragenden Kommentar, der wunderbar als Bindeglied zwischen den beiden Artikeln passt, ergänzt worden ist. 🙂
      Mit stoned Gruß Dein Manni Engelhardt -Club-Manager-

  2. Anke Restorff sagt:

    Hi lieber Manni,

    …okay – natürlich läßt sich ’ne Menge darüber nachlesen und auch kommentieren!

    Danke für den netten Link – ist schon ein cooles Foto von Mick mit seiner
    Mundharmonika!
    Ich liebe ‚alte‘ Fotos aus den 60ern…und ganz besonders von den Rolling Stones. Sie
    haben ihren ganz besonderen Liebreiz oder Charme, zumal es schawarz/weiß Aufnahmen sind. Und man selbst ja auch viele Fotos in schwarz-weiß machte.
    Selbst meine ersten selbst gemalten Bilder von den Stones waren in schwarz-weiß und zierten die Wände meines Zimmers.
    Bedauerlicherweise sind etliche meiner Bilder von den Stones aus der damaligen Zeit
    der Staatssicherheit zum Opfer gefallen…leider.

    Schön, dass es heut‘ so extrem viele Fotos von der Band gibt, ob in Büchern, Internet, Magazinen, von Malern usw….aber das Wichtigste…wir bewahren sie im Herzen!

    Stones forever…Fan Anke

  3. Pingback: THE ROLLING STONES bringen drei alte Alben in limitierten Fensterglasdrucken heraus! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.