AUGUST 1968: „STREET FIGHTING MAN“ kommt auf den Markt!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

im August 1968 brachte die allerbeste, allergrößte und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums die Single „STREET FIGTHING MAN“ (3:10) auf den Musikmarkt.

Morgen, Samstag, den 17. August 2013, wird diese Single 45 Jahre alt! Wahrlich ein Grund dafür, die Herausgabe dieser Scheibe noch einmal historisch zu belichten.

Zunächst wieder einige Daten und Fakten:

B-Seite „NO EXPECTATION“ (3:52)

Decca/Records F 12826

Teldec/Decca DL 25350

London Records 909

Studio: Olympic Studios (London)

Produzent: Jimmy Miller

Veröffentlicht in USA, Großbritannien und Deutschland

Uns älteren Fans ist noch bestens in Erinnerung, dass dieser Song vielfach missinterpretiert worden ist. Dies ging damals soweit, dass die meisten Radio-Stationen in USA den Song „Street fighting man“ boykottierten. In Deutschland und in Großbritannien kam diese Single erst im September 1968 auf den Markt. Wer sie im September 1968 in Deutschland nicht gekauft hatte, erlebte dann seine Überraschung. Decca hatte die Single kurze Zeit nach der Veröffentlichung wieder zurückgezogen. Glücklich diejenigen, die rechtzeitig Tonbandaufnahmen davon über das Radio gemacht oder Stones-Korrespondenzpartner in USA hatten, die diese dann per Post über den „großen Teich“ schickten. Über die Wiederveröffentlichung/Neuveröffentlichung hatten wir bereits am 20. Juli 2012 einen Artikel auf unsere Homepage gepostet, den Ihr unter http://www.stones-club-aachen.de/2012/07/20/20-juli-1970-street-fighting-man/ anklicken und aufrufen könnt.

Habe mir aus gegebenem Anlass erlaubt, den Song nachstehend zu übersetzen:

„Straßenkämpfer

  1. Strophe

Es ist mir, als hörte ich sie marschieren und überall angreifen, oh Junge

Denn der Sommer ist gekommen, und das ist die rechte Zeit für Straßenkämpfer, oh Junge

Aber was kann ein armer Junge wie ich schon tun

Außer in einer Rock ´an´ Roll Band zu singen

Denn hier, in dieser verschlafenen Stadt London,

Ist ganz einfach kein Platz für Straßenkämpfer

Nein

2. Strophe

Hallo! Ich denke, das ist der richtige Zeitpunkt für eine Palastrevolution

Aber hier, wo ich lebe, werden nur Kompromisse geschlossen

Nun gut, was kann also ein armer Junge schon tun

Außer in einer Rock ´n´ Roll Band zu singen

Denn hier, in dieser verschlafenen Stadt London,

ist ganz einfach kein Platz für Straßenkämpfer

Nein

3. Strophe

Hallo! Ich rufe euch zu, dass mein Name Aufruhr heißt

Ich werde schreien und toben, den König töten, seine Diener anbrüllen

Nun gut, was kann ein armer Junge schon tun

Außer in einer Rock ´n´ Roll Band zu singen

Denn hier, in dieser verschlafenen Stadt London,

ist einfach kein Platz für Straßenkämpfer

Nein“

Ich hoffe, dass Euch meine (interpretative) Übersetzung aus dem Englischen in das Deutsche zusagt? Und ganz zum Schluss habe ich Euch ein „kleines Bonbon“ in Form eines Video mit gepostet. Möchte die Überraschung nicht vorwegnehmen. Klickt diesen Video-Link ruhig einmal an, schaut und hört.

Ich Wünsche Euch viel Spaß dabei.

Manni Engelhardt –Club-Manager-:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu AUGUST 1968: „STREET FIGHTING MAN“ kommt auf den Markt!

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    mußte schon etwas lächeln…wegen dem Song-Text. Nun gut, der Song hat 45 Jahre auf dem ‚Buckel‘. Sie singen von der schlafenden Stadt London! Hatte gerade dem heutigen LONDON ein großes Lob ausgesprochen….natürlich kein Vergleich zum damaligen London!

    Aber man schrieb ja das Jahr 1968, mit diesem Song „Street Fighting Man“ ging es ja um die Unzufriedenheit der jugentlichen Studenten in Frankreich und den USA mit
    den gesellschaftlichen Verhältnissen. Der Song war, durch seine krasse Interpretation,
    auch als eine Art Aufforderung zu sehen mitzukämpfen.
    Und so hatten die Stones ihre politische Single, aber das politische Engagement von Mick stieß bei den Managern auf Desinteresse.
    Mick traf sich zu der Zeit auch mit Studenten an der Londoner Uni, um über z.B. Lenins Thesen zu diskutieren und er verurteilte den Vietnam-Krieg.

    So gesehen, ist diese Single der Rolling Stones auch für die heutige Zeit sehr ansprechend, wie ich finde.

    Mit stonigen Grüßen…Fan Anke.

  2. Pingback: Anke Restorff kommentiert “STREET FIGHTING MAN”: | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

  3. Not Bad, das trifft den Nagel auf den Kopf! Ich denke in der heutigen Zeit machen sich zu wenige Bands ernsthaft Gedanken über solche Dinge, aber es gibt ja auch nur noch wenige richtige Bands. Der Trend geht mehr zum Sprechgesang und ein Instrument muss man auch nicht spielen können. Die Hauptsache ist, Goldkettchen am Hals und Leute vollbramasieren…!
    Dieter Wolting

  4. Fred Böhm sagt:

    Das ist einfach gigantisch, die Rolling Stones mit Street Fighting Man!!!
    Fred Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.