Anke Restorffs direkter Kommentar von“STONES IN THE PARK“ (Neuauflage Teil 1 am 06. Juli 2013):

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

am 08. Juli 2013 berichteten wir über die 1. Neuauflage des Konzertes „STONES IN THE PARK“ vom 06. Juli 2013, wie Ihr es noch einmal unter http://www.stones-club-aachen.de/2013/07/08/06-juli-2012-stones-in-the-park-1-neuauflage-war-ein-mega-erfolg/ aufrufen könnt. Nachstehend haben wir Euch die direkten Eindrücke unseres Club-Mitgliedes Anke Restorff zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und beim Betrachten der Fotos.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Hallo Manni,
anbei mein Statement vom Event der Evente….am 6. Juli 13….Hyde-Park/London für den Club!
Mein Bericht …nicht nur Fakten...sondern mehr emotional… ganz aus dem Herzen zu den Rolling Stones!
Natürlich…für mich….hätte es das Jahr 1969 sein müssen…aber nun war es 44 Jahre später.
The British Summer Time Hyde-Park!

Erinnerungen an Brian Jones werden wach…auch für Mick Jagger, wie er Presse mitteilte:“ Ich erinnere
mich an jeden Tag…“
Ja, London hatte ein tolles Leuchten der Sonne an diesem Event-Tag…sie stahlte….und alle Menschen
strahlten mit ihr.  Das zeigten alle Fotos von diesem Tag!
..clip_image001                   ..clip_image002
Ich und meine Brüder waren einen Tag zuvor mit British Airways angereist. Am Samstag früh starteten wir eine zwei stündige
London-Tour per Bus. Anschließend war ein Walk angesagt….auf den Spuren der Rolling Stones….(london@walks.com).
Den hatten wir vorab angemeldet….also die 60ger Jahre. Wo sich die Stones und die Beatles trafen. Heute nicht grundsätzlich
alles für den „normalen“ Fan zu finden.
..clip_image003…..unser Führer des Walks!…Cooler Typ…clip_image004
locker und lustig….ca. 2 Stunden lang….!
Hiernach, ca. gegen 15 Uhr Londoner Zeit ging’s aber zügig zum Hyde-Park. Wir wollten absolut gar nichts verpassen!
Noch meine Eintrittskarte    ..clip_image005….für 25o Euro…im Tier 2!
Der Hyde-Park war Nostalgie pur. Also die Atmosphäre wie 1969 nachempfunden….Retro-Look….Menschen und Bäume…wie es auch 1969 von der Band
gesehen wurde.
DER START              ..clip_image006….natürlich mit Kontrolle und Bändchen am Arm!
Möchte hier meine privaten Impressions-Fotos gerne allen  zeigen.
(Natürlich nicht meine 400 Fotos)!!
..clip_image007…..nach dem Eingang…links die Baum-Bühne.    ..clip_image008
..clip_image009….Uli Schröder durfte auf keinen Fall fehlen!    ..clip_image010….tolles Feeling!
..clip_image011….herrliche Bühne!
Mein einziges Außen-Konzert war damals 1990 in Berlin….war auch sehr heiß…aber bleibt für mich einmalig. Keine Stühle….und hier saß oder lag jeder
auf dem Rasen…einfach super….so liebe ich es!
Es gab 2 Vorbands, für mich hätten sie nicht spielen müssen. Auch mit dem Karussell wollte ich nicht fahren.
Ich wollte nur die Stones live!
Wir mußten uns gedulden… aßen und tranken, um bei Kräften zu bleiben…und los gings 20:30 Uhr!

It’s Show-Time….Stones-Time…

..clip_image012…..und Jagger „tigert“ wie besessen…Start Me Up…der 1. Song…Hammer!
..clip_image013….Keith war top drauf…hatte Spaß….lachte..     ..clip_image014
..war sehr emotional aus meiner Sicht!
..clip_image015                                           ..clip_image016
..Mick Tayler…spielte wie in alten Zeiten…hat mir sehr gefallen! Vor allem wenn die 65 Tausend Fans mitsingen…was für’s Herz. Auch ging der Rock in die Beine….
ich hatte zwar nicht viel Platz…aber singen und bewegen war für mich angesagt…so gut es ging…Power 2 Stunden lang….mein Kreislauf konnte sich später
beruhigen…überwältigend! Meine Stimme war mir egal…ich mußte einfach mitschreien….zum Nachteil meines Bruders, der neben mir stand!
Es gab einen Laufsteg für Jagger….und er animierte….lacht uns zu…hey…hey..hey…uh…uh….Er trug auch das weiße Hemd. Auf der seiner blauen Jacke waren Schmetter-
linge zu sehen. Auch Lisa kam auf dem Catwalk nach vorn und Ronnie….und es gab einen Chor.
Von It’s Only Rock’n’Roll…bis You Can’t Always Get  Whant You Want….alles im Programm…and the last Song…?…I Cant’Get No Satisfaction….darf einfach
nicht fehlen! Ergo 19 Songs und Feuerwerk! Ca. 15 Kameras wurden gesichtet. Wir hoffen dann auf eine DVD…soll ja kommen!
..clip_image017              ..clip_image018     ..clip_image019
..clip_image020……herrlich…die Plasteflaschen und Becher überall…
Die Stones hörten pünktlich 22:30 Uhr auf….aber sie gaben alles in diesen 2 Stunden . Dieses Open-Air-Spektakel
krönte ihren Auftritt zu 50. Jubiläumstour. Unter den Zusachauern befanden sich auch einige prominente Stars,
wie z.B. Gemma Arterton, Chris O’Dowd usw., die Fakten dann in der Presse gern nachlesbar!
Mein aktuelles Shirt zur Tour mußte ich natürlich mitnehmen.      ..clip_image021       …clip_image022
Anmerken möchte ich u.a. noch, dass wir kein Hinweis-Plakat auf das Event in London gesehen haben.
Anschließend wurde das Konzert in einer Hotellobby beim Bierchen mit unserer kleinen Gruppe Fans
ausgewertet. Alle waren begeistert…keine Frage…dass mußte erst mal alles sacken.
Für diejenigen, die nicht dabei waren, ein imenser Verlust aus meiner Sicht.
Ich habe es sehr genossen…intensiev, mit jeder Phase meines ganzen Körpers, so dass es mir noch in ‚zig Jahren im Traum widerkehrt!
Das war es…was ich brauchte…was ich wollte…lachen und weinen zugleich! Es läßt sich nicht alles in Worte fassen.
Für mich war das Geld nebensächlich…das ist mit Geld unbezahlbar!
Alle Fans sollten sich auf den 13. Juli freuen…das vorerst letzte Konzert für diese einmalige Band….The Rolling Stones!
Stones forever and ever….ihr Fan für alle Zeiten…Anke.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stones-Tour 2012 / 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Anke Restorffs direkter Kommentar von“STONES IN THE PARK“ (Neuauflage Teil 1 am 06. Juli 2013):

  1. Anke Restorff sagt:

    Hallo Manni,

    zu meinem Stones-Kommentar möchte ich noch folgendes anmerken;
    Du warst ja auch 1969 damals beim Konzert dabei im Hyde-Park.
    M. Jagger fragte die Fans, ob jemand anwesend ist, der 1969 schon dabei
    war…und es gab Zurufe. Er äußerte noch , willkommen zurück, es ist schön
    euch zu wiederzusehen!
    Und noch ein Zitat von ihm in meiner Erinnerung; “ It’s such a beautiful evening,
    we’re so lucky to be here. This time in England is so beautiful.“
    Sie alle waren sehr entspannt an diesem Abend.

    Ja, es ist Tatsache…ich hatte sie sieben lange Jahre sehr vermißt….wie viele ihrer treuen Fans… Für mich strahlt die Sonne etwas heller als sonst!

    Mit stonigen Grüßen….Fan Anke

    • Manni Engelhardt sagt:

      Hey Anke,
      ich war 1969 dabei! Aus diesem Grunde wäre ich auch auf meinem Geburtstag am 06. Juli 2013 sehr gerne bei der 1. Neuauflage von „STONES IN THE PARK“ dabei gewesen. Leider hat mir das Landessozialgericht am 05. Juli 2013 einen Strich dadurch gemacht. Ich war ja dort als Zeuge geladen. Und diesen Termin konnten wir im Interesse unseres schwerstbehinderten Präsidiumsmitgliedes Dirk Momber nicht verschieben. Die Verhandlung war um 12.30 Uhr angesetzt und endete gegen 18.00 Uhr. Erst gegen 20.30 Uhr waren wir total ausgepowert wieder in Aachen.
      Ich freue mich jedoch sehr darüber, dass Du das Konzert genossen hast. Es wird für Dich mit eines der nie zu vergessenden Ereignisse in Deinem Leben sein. Deinen Bericht darüber auf unserer Homepage finden alle Mitglieder unseres Club-Präsidiums super. Mache bitte weiter so! 🙂
      Mit stoned Gruß Manni Engelhardt -Club-Manager-

      • Anke Restorff sagt:

        Hallo Manni,

        ich kann mir denken, wie Du Dich gefühlt haben mußt, nicht beim Event der Stones dabei gewesen zu sein. Natürlich gibt es, wie so oft im Leben Dinge, die wichtiger sind und man eine Entscheidung treffen muß.
        Ich bin ja hier in diesen Club erst recht spät zu Euch gekommen.
        Was mich dennoch interessieren würde….wenn Du 1969 schon mal im Hyde-Park warst…wie hast Du damals als Teenie das Konzert erlebt? Gibt es da noch emotionale Erinnerungen für Dich….was sich unvergessen, bis heute eingebrannt hat? Damals war der Hyde-Park ja mit 250.000 Fans total voll!
        Jedem ist ja das Video dazu bekannt. Ich finde die Sixties aus meiner Sicht eben am Besten….natürlich….man war jung!
        Kannst Du noch für alle, die es nicht wissen etwas davon berichten? Würde mich sehr freuen…über so eine Episode….

        Mit stonigen Grüßen…Fan Anke.

        • Manni Engelhardt sagt:

          Hallo liebe Anke,
          nach dem ich gestern auf der Antinichtraucherdemo in Bonn gesprochen habe und morgen wieder die Demovorbreitung für Aachen am 19. Juli 2013 zu treffen habe, finde ich jetzt etwas Zeit, meine Erinnerungen vom 1. Stones in the park – Konzert vom 05. Juli 1969 für Dich niederzuschreiben. Hierbei greife ich nicht auf Handaufzeichnungen zurück, die ich zwar damals machte, die aber nach dem Tode meines damaligen Freundes Friedrich Schnitzler, der die Analen des 1. Rolling Stones – Clubs – Büsbach/Münsterbusch hütete, verschütt gegangen sind.
          Erinnerungen:
          Fritz, Roger und ich im VW-Käfer. Kanalüberquerung per Fähre am 04. Juli 1969. Damalige Volljährigkeit erst mit 21. Friedrich („Fritz“ genannt!) und ich waren 19 Jahre alt. Unsere Eltern hatten Bedenken. Die haben wir weggewischt. Roger war 25 und Fahrer unseres Käfers.
          Unser selbstgebasteltes Logo war ein Dreizack. Eine Stones-Zungen gab es noch nicht; denn die kam erst 1971 raus. Ankunft in London und gleich ging es zum Hyde Park, die Lage peilen. Übernachtung hatte Roger in einem „Schuppen“ (kein Früstück) in Soho organisiert.
          Sämtliche Pubs und Clubs, die wir schafften, haben wir durchstriffen, kaum Schlaf und viel Alkohol. Am 05. Juli 1969 mittags kamen wir dann zum Konzert. Der Park war bereits voller Menschen. Wir mussten uns einen Platz weiter weg von der Enterprises-Bühne, die mir gigantisch erschien, suchen. Wahsinniges Gefühl unsere ROLLING STONES in London live erleben zu dürfen. King Crimson machte die erste Vorgruppe. Wir warteten aber auf Alexis Korner´s New Church. Als der Auftrat bekam Friedrich, der bluterkrank war, Nasenbluten. Das Bluten bekamen wir dann mit Spezialwatte für Hämophilie-Kranke zum Stoppen. Ein Hells´s Angels fragte Roger, ob wir Friedrich nicht zu einem Sanitäter bringen wollten. Friedrich selbst verneinte das. Weitere Vorgruppen fanden wir dann nur noch hemmend. Wir wollten die Stones. Mick Jagger erschien und hielt auf der Bühne in seinem weißen Party-Hemdchen vor einem, für damalige Verhältnisse, riesigen Bild von Brian Jones eine Ansprache, in der er aus Percy Shelley (Titel erfuhren wir erst später!) „Adonais“ zitierte. Dann schlug Keith Richards zu Beginn des Konzertes in beeindruckender Weise einige Akkorde von Johnnie Winters „I´m Your´s, She´s Mine“ an und nach meiner Erinnerung wurden tausende weisse Schmetterlinge aus Kartonagen befreit. Einige fielen aber sehr schnell vom Himmel, woran das auch immer gelegen haben mag. Der Park war brechendvoll, schätzungsweise 500.000 Menschen. Friedrich und Roger hatten irgendwo Wein besorgt, den wir tranken. Friedrich und ich fanden Mick Taylor, den wir hier bei seinem 1. Live-Auftritt nach dem Tod des Brian Jones sahen, als Bereicherung für die Stones an. Roger sah das als Brian Jones – Fan anders. Einige Fans meinten, dass das eines der schlechtesten Stones-Konzerte wäre, da einige Patzer aufgetreten waren. Friedrich und ich sahen das aber vollkommen anders. „Love in Vain“ ist mir in bester Erinnerung, vor allen Dingen aber „Sympathy for the Devil“, das sie mit einer Truppe von Südafrikanischen Tänzern 10 Minuten lang in einer fantastischen Art und Weise coverten. Von diesem Zeitpunkt an, wurde dies mein Lieblingssong, der bis zum heutigen Tage auch mein Stones-Lieblingssong geblieben ist und wohl auch weiter bleiben wird. Ich erinnere mich an „Loving Cup“ und an „Honky Tonk Women“, „Satisfaction“ etc. Erspare mir aber das Auflisten; denn die Stimmung und das Feeling bei all den tausenden von Menschen war fantastisch. Die Stones spielten jedenfalls nach unserer Meinung zu kurz. Trotzdem waren wir drei seelig und glücklich; denn wir sind leibhaftig dabeigewesen. Hatte mir alles in allem ca. 550, — DM (Spritanteil, Übernachtung, Fähre, Alkohol, Geburtstagsausgaben etc.) gekostet. Für damalige Verhältnisse war das viel Geld. Kontakte hatten wir mit Fans aus dem Kohlenpott, den Niederlanden und Belgien geknüpft, mit denen wir in der Nacht vom 05. Juli auf den 06. Juli 1969 und darüber hinaus meinen 20. Geburtstag feierten. Am 07. Juli 1969 kamen wir erschöpft und ausgepowert, jedoch mit großem Glücksgefühl, nämlich dabei gewesen zu sein, nach Stolberg zurück.
          Dieses Erlebnis hätte ich natürlich am 06. Juli 2013 nicht mehr wiederholen können. Aber ein Hauch von Erinnerungen mehr wäre sicherlich für mich drin gewesen. Und das musste ich jetzt leider versäumen.
          Für Dich das Allerbeste, liebe Anke, und Stones fior ever 🙂 Manni Engelhardt -Club-Manager-

  2. Anke Restorff sagt:

    Hallo lieber Manni,

    ganz herzlichen Dank, dass Du trotz Deiner aufopfernden Tätigkeiten die Zeit für mich gefunden hast, noch Deine kleine Stones-Story nebenher zu posten!
    Hat mich sehr beeindruckt.
    Liest sich schön, mit dem VW-Käfer nach London, stell ich mir toll vor, bin zu Teeniezeiten viel per „Daumen“ getrempt! Einfach gar nichts Organisertes, welch eine herrliche Zeit!
    Hätte was drum gegeben, auch so damals dabeigewesen zu sein, um Brian Jones nochmal zu sehen. Mochte ihn auch am liebsten. Er lachte so schön, spielte locker auf der Bühne. Mick Tayler wirkte damal sehr schüchtern, im Vergleich.
    Ja, der Hyde-Park hat sein Flair nicht verloren, wie ich finde.
    Dagegen sind Stadien kein Vergleich! Freier Himmel…keine Stühle….Bäume und vibrierende Luft…tolle Fans….so hätten die Stones immer auftreten sollen!

    Ja, bei den Stones hat wohl jeder seinen Lieblingssong. Ich hörte ja damals immer
    den Saarländischen Rundfunk. Da kamen oft die Stones. Und ich hörte ihn…eines abends,
    …I Cant’t Get No Satisfaction….von da an war es mein Lieblingssong bis heute. Schrieb auch an den Sender und er wurde sogar für mich gespielt. Von da an gab es keine andere Band für mich!
    Das Event vom 6.7. hätte ich mir auch länger gewünscht…aber sicher jeder Fan.

    Wird es ein nächstes Event geben und wenns nur noch eine Stunde dauert….ich muß dabeisein!
    Stones forever…Fan Anke

  3. Pingback: “STERN” – Online – Artikel über die DVD “ROLLING STONES live im Hyde Park”: | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.