JUNI 1967: „Flowers“

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

im Juni 1967, also vor genau 46 Jahren, brachte die allerbeste, allergrößte und dienstälteste Rockband aller Zeiten die LP „FLOWERS“ auf den Markt. Dies ist uns heute Anlass, auch diese historische Tatsache der ROLLING STONES zu belichten. Nachstehend deshalb wieder einige Daten und Fakten:

LP (Sampler), London Records PS 509

Teldec/Decca 6.21407 AO

Produzent: Andrew Oldham

Veröffentlichung nur in Deutschland und USA

Songs: Ruby Tuesday (3:12)/Have you seen your mother baby, standing in the shadow (2:33)/Let´s spend the night together (3:38)/Lady Jane (3:06)/Out of time (5:15)/My girl (2:35)/Back street girl (3:22)/Please go home (3:14)/Mother´s little helper (2:40)/Take it or leave it (2:46)/Ride on baby (2:53)/Sitting on a fence (2:52).

Diese LP war eigentlich nur für den US-Markt bestimmt gewesen. Die Stones mischten aber für Deutschland die Hits der zwei vorvergangenen Jahre mit bisher unveröffentlichtem Material. Außerdem erschienen für Deutschland vier Songs, die auf den US-Versionen der beiden letzten Alben fehlten. Es handelt sich um Back street Girl, Please go home, Out of time und Take it or leave it. Aufgrund der bis dato unveröffentlichten Songs übernahm die deutsche Teldec/Decca diese LP in ihr Programm.

Das hatten die Jungs wieder einmal prima hinbekommen; denn auch hier fand ein reger Plattenaustausch zwischen amerikanischen und deutschen Stonerinnen und Stonern statt.

Habe Euch nachstehend einen Videolink mit gepostet, der Euch beim Anklicken aus dieser LP den Song Mother´s little helper präsentiert. Wünsche Euch viel Spaß beim Hören und Betrachten.

Mit stoned Grüßen Eurer Manni Engelhardt –Club-Manager-: http://www.youtube.com/watch?v=oH5qqExc5yU

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.