AUCH IN KÖLN UND ANDERSWO WIRD GEGEN DAS TOTALE RAUCHVERBOT MOBIL GEMACHT!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepages,

für Dienstag, den 11. Juni 2013, 17.00 Uhr, haben wir seit Wochen zu einer Vorbereitungsveranstaltung zu einer Großdemonstration gegen das totale Rauchverbot in das Bistro „KIEK IN“, Bischofstr. 43, 52223 Stolberg-Büsbach eingeladen.  Sehr viele Menschen haben ihr Kommen zugesichert. Dort werden wir eine Großdemonstration vorbereiten, die ihres gleichen sucht. Heute nun erhielten wir die Information von Kölner Gastwirtinnen und Gastwirten, die unserem Beispiel folgen wollen und für

Mittwoch, den 05. Juni 2013, 11.00 Uhr, zu einer Demo vor dem Rathaus in Köln

 

Unter dem Motto „STOPPT DAS RAUCHVERBOT“ einladen.

Sie demonstrieren, genau wie wir, gegen das Sterben von Gaststätten, Kneipen und Shisha-Bars. Ferner demonstrieren sie gegen die Folgen dieses Rauchverbotes, nämlich Umsatzrückgang verbunden mit Personalabbau und gegen die Bevormundungspolitik der GRÜNEN und der SPD in NRW!

Wir unterstützen auch die Kölner und Düsseldorfer Wirte, die ebenfalls eine Demo planen und rufen zur Teilnahme auf.

Für die Initiative gegen das totale Rauchverbot in der StädteRegion Aachen c/o

Manni Engelhardt                        Gerd Bouge´

-Stones-Club-Manager –           Gastwirt des Bistro „KIEK IN“

& -AK-Koordinator-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rauchverbot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu AUCH IN KÖLN UND ANDERSWO WIRD GEGEN DAS TOTALE RAUCHVERBOT MOBIL GEMACHT!

  1. Pingback: CLUB – NEWS VOM 25. MAI 2013: | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

  2. Michael Paul sagt:

    Super. Es gibt also Menschen,die sich gegen die Willkür und rechtswidriege Bevormundung von der Politik wehren!!!!!!! Bin begeistert und werde am 11.Juni auf jeden Fall dabei sein. Hoffe sehr,daß sich noch viele andere an diesem absolut berechtigtem Protest beteiligen. Ps:Mein E-Mail-Adresse kann ruhig gezeigt werden. Michael Paul

  3. Wali sagt:

    wir sind auch strengdagegen .

  4. Adelheid Rippe sagt:

    Super. Es wird Zeit. Auch in Düsseldorf wird man aktiv.
    Am 15.06.2013 startet auch dort eine Demo. Es wird, so wie es aussieht ein Sternenmarsch. Wer will, kann sich auch dort an der Demo beteiligen.

    Es gibt eine andere Gruppe, organisiert vom Till´s Eleven in der Altstadt…die gehen vom Apolloplatz…Die andere Gruppe gegen die Rauchverbote und gegen die Bevormundungspolitik geht vom DGB Haus-HBF D´dorf….beide treffen sich dann irgendwo in der Mitte zum Ziel.

    Genaueres wird noch behannt gegeben.

  5. Helmut Bräutigam sagt:

    Ich bin zwar seit 12 Jahren Nichtraucher aber was sich da unsere sogenannten Landespolitiker in D.-Dorf haben einfallen lassen spottet jeder Beschreibung. Diese Egomanen und die Bedenkensträger in unserem Land gehen einem nun wirklich langsam auf den Senkel. Das Rauchen nicht gesund ist, sicher auch in einem Speiserestaurant nicht angebracht ist versteht man ja noch aber diese Bevormundung gegen die Bürger, Geschäfte, Vereine, Familien, Freundeskreise gegen das freie Leben ist Willkür und nicht mehr zu verstehen. Wehret den Anfängen, heute ist es das Rauchen, morgen das Trinken, danach das Essen und bald auch das Atmen. Das mag wohl übertrieben sein aber bei den Quertreibern der sogenannten Nichtraucher- Vereine muß man allem rechnen. Tschüss und bei der Demo bin ich als Nichtraucher dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.