GIBT ES BALD AUCH EIN TOTALES ROCK ´N´ ROLL – VERBOT? Stones Fan Conny Werker nimmt Stellung!

Von: Manfred Engelhardt [mailto:Manni@ManfredEngelhardt.de]

Hallo Conny,

besten Dank für Deinen Kommentar als „alter“  Stoner  zum verschärften NRW-Rauchverbot.

Wie Du feststellen kannst, geben wir, Gerd Bouge´ und ich, hier keine Ruhe.

Wir werden uns mit allen uns zu Gebote stehenden Mitteln weiter gegen diesen Eingriff in die persönliche Freiheit der Menschen hier in NRW wehren. Die Parteien SPD und GRÜNE haben hier gezeigt, dass sie bereit und willens sind, die Persönlichkeitsrechte der Menschen in NRW drastisch einzuschränken. Wie Du richtig geschrieben hast, wird dies nur der Anfang sein.

Aus diesem Grunde: WEHRET DEN ANFÄNGEN!

Mit stoned Gruß

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Von: Cornel Werker [mailto: cwek@

Hallo Manni,

als eingefleischter Stones-Fan im gesetzteren Alter kenne ich noch die Atmosphäre der damaligen Rock- und Szenekneipen.

Bin sehr viel in England und Amerika gewesen und war dort auch bei Konzerten unserer Rolling Stones dabei. Vor und nach den Konzerten ging es ab in die verräucherten Rock-Schuppen.

Es war unvorstellbar, dort nicht rauchen zu dürfen.

Was heute in Deutschland mit dem totalen Rauchverbot abgeht, lässt bei Keith Richards mit Sicherheit dessen Fußnägel krallen. Der wird künftig in Deutschland in keinem Stadion auf der Bühne mehr an einer Kippe ziehen dürfen!

Wenn ich heute zu Rockkonzerten in Westfalen oder sonst irgendwo gehe, herrscht dort eine sterile, sprich rauchfreie Atmosphäre, die durch die Politik gewollt ist. In einer derart sterilen Atmosphäre fühle ich mich nicht mehr wohl. Da ziehe ich es dann vor, mich in meinen privaten Stones-Keller zurückzuziehen, wo ich mit meinen Kumpels, die fast alle um die 60 sind,  (noch) rauchen und den alten Zeiten frönen darf. Fragt sich nur wie lange noch? Nach dem Rauchverbot in Kneipen kommt mit Sicherheit noch der weitere Eingriff die Persönlichkeitsrechte. Dann wird das Rauchen in privaten Räumen, der Konsum von Alkohol und die Rock-Musik verboten, nach dem Motto: Kein Rauchen und kein Trinken , keinen Sex und keinen Rock ´n´  Roll mehr. Mit meiner Meinung stehe ich hier nicht alleine. Viele Kumpels von mir sind dieser Meinung, die ich ganz gerne auf der Club-Homepage gepostet hätte.

Sex and Drugs and Rock ´n´  Roll for ever

Conny

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fan-Stories, Rauchverbot veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.