Berichterstattung zum 2. Rock-and-Roll-Circus

ROLLING STONES – CLUB – AC/STOLBERG – SONDER- NEWS ZUM „ROCK AND ROLL – CIRCUS“ vom 17.11.2012

52078 AACHEN, DEN 18. NOVEMBER 2012

www.stones-club-aachen.de

„Das war das Allerbeste, was ich bis dato für unseren Stones – Club Aachen/Stolberg mit meiner Videokamera aufgenommen habe. Das wird ein Super-Video!“ (Jürgen Langer / Stones-Club-Videonist) über den „Rock and Roll – Circus / Beatles meet Stones“ (2. Neuauflage) am 17.11.2012)

DER ROLLING STONES – CLUB AACHEN/STOLBERG INFORMIERT ÜBER DEN ROCK AND ROLL – CIRCUS / BEATLES MEET STONES (2. NEUAUFLAGE):
Liebe Rock-, Blues- und Beatfans, liebe Clubmitglieder,

wie versprochen, überstelle ich Euch hiermit den nachstehend den Eigenbericht über unseren „ROCK AND ROLL – CIRCUS / BEATLES MEET STONES“ (2. Neuauflage) vom gestrigen Abend (Samstag, den 17.11.2012):

DIE „KAPPERTZHÖLLE“ BRANNTE LICHTERLOH UND DER ZIRKUS-BÄR STEPPTE WIE VERÜCKT!

Pünktlich um 18.00 Uhr öffneten wir die „Pforten der Hölle“ und die ersten 200 Menschen enterten den ausverkauften Saalbau Kappertz an der Hüttenstraße in Aachen-Rothe Erde.

Um 19.00 Uhr war die „Hütte“ auf gut Deutsch gesagt dann mit 450 Zuschauern besetzt, und pünktlich begann die Moderation des Club-Managers als Zirkusdirektor, der sowohl das gesamte Publikum als auch den Ehrengast des Abends, unser Club-Ehrenmitglied Helmut Johr, der sich mit zwei weiteren Rollstuhlfahrern unmittelbar in Bühnennähe platziert hatte, begrüßen konnte.

Das Programm des Abends und der gesamte Programm-Ablauf wurden dargestellt.

Die clubeigene Band, die wunderbaren „AC-REWIND“, wurden auf die Bühne gerufen und der Zirkusdirektor gab somit die Bühne für die Jungs frei, die mit einem breiten Repertoire quer durch die 60-er und 70-er Jahre gehend das Publikum schon bei den ersten Songs zu Beifallsstürmen bewegte.

Die Jungs meisterten es hervorragend, das Publikum auf den Abend einzustimmen und in Fahrt zu bringen, was für die 1. Band immer ein schwieriges Unterfangen ist.

Nach der vorgegebenen Spielzeit wollte das Publikum sie nicht von der Bühne lassen. Zugabe-Rufe schwollen zu einem Stakkato an.

Der Zirkusdirektor sah sich durch die Zuhörer gezwungen, „AC-REWIND“ wieder auf die Bühne zu rufen. Und dieses Mal kamen die Jungs in Begleitung des Feuerartisten-Duos „MAGIA DELLA LUCE“ auf die Bühne. Im Takt zu den Songs „Born to be wild“ von „Steppenwolf“ und der zweiten Zugabe „No Woman No Cry“ von Bob Marley, verausgabten sich sowohl „AC-REWIND“ als auch das Feuerartisten-Duo.

Die anschließenden Jubelpfiffe und das noch lauter werdende Rufen nach Zugabe musste aus Zeitgründen vom Zirkusdirektor mit Hinweisen darauf, dass noch in fülliges Programm zu erwarten stehe, heruntergefahren werden; denn schon musste er die 2. Abteilung des „ROCK AND ROLL – CIRCUS“ freigeben, nämlich den Auftritt der allerbesten Beatles – Tribut – Band Deutschlands, der clubassoziierten hervorragenden Formation „GET BACK“, die als einzige Gruppe das Vergnügen hatte, zum zweiten Mal beim „ROCK AN ROLL – CIRCUS“ unseres Clubs in der „KAPPERTZHÖLLE“ on Stage zu sein.

Wer aber jetzt von der Band lediglich einen Routine-Auftritt erwartet hatte, der wurde eines Besseren belehrt.

Die Jungs bewiesen absolutes Können, das selbstverständlich auch von einer wahnsinnigen Spielfreude unterlegt ist. Diejenigen Zuhörerinnen und Zuhörer im Publikum, die die Augen geschlossen hielten, waren der Meinung die Original-Beatles zu hören.

Pünktlich im Zeitplan verabschiedeten sich die fantastischen Boys von der Bühne. Frenetisches Klatschen und Zugabe-Rufe zwangen aber auch hier den Zirkusdirektor dazu, die Band zurück auf die Bühne zu rufen, die mit „Hey Jude“ und „Helter Skelter“ untermalt wieder von den Feuerzauber-Attraktionen des wunderbaren Feuerartisten-Duo „MAGIA DELLA LUCE“ frenetischen Jubel des Publikums auslöste, der in weiteren Zugabe-Rufen überging, denen der Zirkusdirektor aber nicht nachkommen konnte; denn schon standen die Jungs der großartigen und fantastischen, der Besten in Europas Westen, der clubassoziierte ROLLING STONES – TRIBUT Band „STICKY FINGERS“ im Startloch.

Der Zirkusdirektor machte die Bühne frei und die „Stickys“ legten gleich mit den Songs der Stones aus dem Original – ROCK AND ROLL – CIRCUS aus dem Jahre 1968 los. Die erste Nummer lies bereits das Publikum ekstatisch jubeln. Von „Jumpin´ Jack Flash“ bis „I Can´t Get No“ spielten die Boys die Nummern aus dem Original durch, mit sich immer mehr steigender Stimmung des Publikums. „Doom And Gloom“ aus dem neuen Stones-Album „GRRR!“ fehlte allerdings nicht und passte auch super in das Set.

Das Publikum wollte die Jungs keinesfalls von der Bühne lassen und setzte den Zirkusdirektor auch hier wieder so unter Druck, dass er auch sie gemeinsam mit dem Duo „MAGICA DELLA LUCE“ auf die Bühne zurückkehren lassen musste. Mit „Around And Around“ isetzten die „Stickys“ dann ihren persönlichen Schlusspunkt, der vom Publikum faktisch mit lautem Gejohle und Geklatsche verbunden mit weiteren heftigen Zugabe-Rufen belohnt wurde.

Nun begann der Höhepunkt des Abends mit einem Jamming aller drei Bands on Stage und dem Duo „MAGIA DELLA LUC“, das mit seiner Feuerschau direkt vor der Bühne positioniert war. Drei Songs wurden durch drei Bands gecovert und über 24 Minuten vorgetragen, unter anderem „Let it be“ (Beatles) und „Love in Vain“ (Stones).

Jetzt brannte die Hütte und es steppte der Bär in der (KAPPERT-) „HÖLLE“!!! Das Publikum rastete schier aus. Heftig wurde im Publikum mitgesungen, applaudiert und freudig gejohlt. Am Ende des Jammings wollte der Applaus nicht enden und es hagelte Zugabe-Rufe, denen aber beim besten Willen nicht mehr nachgekommen werden konnte. Alle drei Bands hatten sich bis zum Äußersten verausgabt.

Mit einem Großen Dank an das Publikums und die drei Bands sowie an die Feuer-Artisten verbunden mit dem Hinweis auf das nächste Event am 16. Februar 2013 im Büsbacher Bürgerhaus durch den Zirkusdirektor fand auch dieser Abend sein offizielles Ende. Der Ausklang hielt noch bis weit nach Mitternacht.

52078 Aachen, den 18. November 2012 gez. Manni Engelhardt Club-Manager

 

Onlineausgabe der AN vom 18.11.12 Link zum Anklicken auf den Online-Bericht über unseren „ROCK AND ROLL – CIRCUS / BEATLES MEET STONES“ (2. NEUAUFLAGE): http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen-detail-an/2918126 Den Artikel im Printmedium posten wir sofort nach dem Erscheinen.
Hier die ersten Reaktionen auf unseren „ROCK AND ROLL CIRCUS“ vom 17.11.2012:

Karl Pastor: „Manni, ich bin jetzt zum zweiten Mal hier und froh darüber, dass der Club es wieder geschafft hat, einen ROCK AND ROLL – CIRCUS zu veranstalten, der die 1. Veranstaltung dieser Art noch bei weitem getoppt hat. Die Feuerzaubereinlagen waren großartig; denn sie unterlegten die wahnsinnsgute Musik aller drei Bands.“

Christian Wagemann: „Ein derartig tolles Event, wo Beatles mit Rolling Stones gemeinsam auf der Bühne stehen, sucht seinesgleichen.“

Brigitte Engelhardt: „Alle Bands waren heute spitzenklasse, aber unserer clubeigenen Band „AC-REWIND“ muss ich ein besonderes Lob aussprechen; denn die Jungs sind erst seit Februar des Jahres in der Öffentlichkeit und haben sich gestern in die Herzen der Clubmitglieder so richtig hineingespielt. Das habe ich eben auch dem Werner Gorressen als Bandleader so gesagt.“

Petra Sieger: „Manni, da bleibt mir die Spucke weg. Die „Stickys“ haben ja einen Original-Mick Jagger! Ich habe mir schon vier Tickets für den 3. HOTA-BALL im Büsbacher Bürgerhaus bei Dir gekauft und die Veranstaltung werde ich in meinem Bekanntenkreis tüchtig bewerben.“

Friedel Weidtmann: „Ihr habt meinen Wunsch erfüllt. Ein noch besserer ROCK AND ROLL – CIRCUS als der letzte. Die „Sticky Fingers“ haben ihn mit Originaltitel nachgespielt. Das hatte ich bei der anderen Stones-Cover-Band am 02. Oktober 2010 etwas vermisst.“

Peter Kappertz („Höllenwirt“): „Manni, ich muss Dir sagen, das ist nicht mehr zu toppen. Ausverkauftes Haus mit Euch immer wieder. Alle Bands und auch die Feuerakrobatik waren große klasse. Du und Dein Rolling Stones – Club hier bei mir immer wieder!“.

Berti von der Weiden: „Hallo Club, hallo Manni, als Beatles-Fan habe ich mich richtig gut gefühlt beim Zirkus im Saalbau Kappertz. GET BACK war eine große Nummer, aber auch die übrigen Bands waren mehr als Schokolade für mich.“

Miriam Hilbig: „Toll… toll… toll! Was will man mehr als einen Super-Rock-Schuppen u wie die Hölle einer ist. Kommt mit Euren Bands bitte wieder!“

Paul Franken: „Mich hat der 17.11.2012 geil gemacht! Ich bin in Büsbach beim HOTA-BALL auf jeden Fall mit meiner Mia dabei.“

Heinz Lauscher: „Manni min Jong, Du und Deine Crew sind einsame Spitze. Kommt einfach allesamt demnächst wieder nach Kappertz.“
WEITERE NEWS WERDEN FOLGEN! AKTUELLES WIRD ABER AUCH STÄNDIG AUF UNSERE HOMEPAGE www.stones-club-aachen.de GEPOSTET! Der Klick auf den Link lohnt sich also!
Euch allen eine guten Start in die Arbeitswoche wünschend und mit stoned Grüßen

Euer Manni Engelhardt

-Club-Manager-
Freunder Lanstr. 100
52078 Aachen
Handy-Nummer: 017 19 16 14 93

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Berichterstattung zum 2. Rock-and-Roll-Circus

  1. Dieter Mengels ( Keyboarder von AC REWIND ) sagt:

    Hallo Manni,

    an dieser Stelle möchte ich mal ein Herzliches Dankeschön für Deine Moderation,
    Deine Mühe, Deine wochenlange Arbeit für dieses Event
    sowie das Management für AC REWIND aussprechen.

    Auch die Organisation und der Ablauf des Abends ließen
    nichts zu wünschen übrig.

    DANKE!!!

    LG Dieter

  2. Hi Manni,
    dem Dankeschön von Dieter („AC-Rewind“) und allen anderen möchte ich mich im Namen von GET BACK anschließen. Wir haben sehr gerne für Euch gespielt, und es hat uns Riesenspaß gemacht !!!

    Bis zum nächsten Mal,
    aller-Beatlischste Grüße,
    DION (für „GET BACK“)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.