Sympathy For The Devil (‚Frost On Saturday‘, 1968)

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Club-Homepage,

Mitte bis Ende Mai 1968, also vor sage und schreibe 44 Jahren, begab sich die allerbeste, allergrößte und heute dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums in die Olympic Studios um die nächste LP fertigzustellen. Es handelte sich um die LP „BEGGARS BANQUET“, die in USA bereits am 16.11.1968 und in Europa (Deutschland und GB) erst am 05.12.1968 auf den Markt kam. Hierüber haben wir am 29.11.2011 einen ausführlichen Bericht gepostet, den Ihr mit einem Klick auf den nachstehenden Link aufrufen könnt: http://www.stones-club-aachen.de/2011/11/29/beggars-banquet/!

Da die LP jedoch im Mai 1968 produziert worden ist, wollen wir dies an dieser Stelle zum Anlass nehmen, auf diese historische Tatsache der ROLLING STONES hinzuweisen. Unser Präsidiumsmitglied und Bandleader unserer Clubeigenen Band „AC-REWIND“, der liebe Werner Gorressen, hat uns hierzu ein wunderbares Video zugemailt, das wir Euch nicht vorenthalten möchten, weil es sehr gut zu diesem Artikel passt. Es zeigt die ROLLING STONES in der „Frost – On – Saturday – Show“ aus 1968 mit dem für mich besten Song aus der LP „BEGGARS BANQUET“, der außerdem mein Lieblingssong der ROLLING STONES ist, nämlich „SYMPATHY FOR THE DEVIL“, den ich auf Wunsch einiger Club-Präsidiums-Mitglieder frei aus dem Englischen in das Deutsche übersetze. Die Übersetzung lasse ich Euch hinter dem Link posten.

Wünsche Euch viel Spaß beim Hören, Sehen und Lesen Euer

Manni Engelhardt -Club-Manager-

Sympathie für den Teufel – (Eine freie Übersetzung aus dem Englischen in das Deutsche von Manni Engelhardt)

1. Strophe

Gestattet mir, dass ich mich vorstelle
Ich bin ein gutsituierter Mensch mit guten Manieren
Ich existiere schon seit vielen Jahren
Habe so einige um Seele und Glauben gebracht
Ich war dabei als Jesus Christus Zweifel an seinem Glauben bekam
Ich habe dafür gesorgt, dass Pilatus
Seine Hände in Unschuld wusch und sein Schicksal besiegelte
Freut mich, euch kennengelernt zu haben, meinen Namen werdet ihr sicher erraten
Doch was ich so alles hier treibe, das gibt euch Rätsel auf

2. Strophe:

Ich drückte mich in St. Petersburg rum
Als ich sah, dass es Zeit für eine Revolution war
Brachte ich den Zaren und dessen Minister um
Anastasias Gezetere war umsonst
Ich habe einen Panzerkampfwagen gefahren, ich war ein General
Als der Blitzkrieg tobte und die Leichen stanken

3. Strophe

Ich sah amüsiert zu, wie eure Könige und Königinnen
Hundert Jahre lang für ihre selbsterschaffenen Götter kämpften
Ich schrie „Wer hat die Kennedys ermordet?“
Dabei waren es doch ihr und ich
Gestattet mir, dass ich mich vorstelle
Ich bin ein gutsituierter Mensch mit guten Manieren
Ich locke Minnesänger in die Falle
Und bevor sie Bombay erreichen, sind sie tot
Freut mich, euch kennengelernt zu haben, meinen Namen werdet ihr sicher erraten
Doch was ich so alles hier treibe, das gibt euch Rätsel auf

4. Strophe

Jeder Polizist ist ein Krimineller
Und jeder Sündige ist ein Heiliger
Kopf und Zahl sind ein und dasselbe, also nennt mich ganz einfach Luzifer
Ich erwarte etwas Zurückhaltung (Respekt)
Wenn ihr mir begegnet, dann zeigt mir eure Höflichkeit (Respekt)
Zeigt ein klein wenig Verständnis und gute Manieren
Ansonsten vernichte ich eure Seelen
Freut mich, euch kennengelernt zu haben, meinen Namen werdet ihr sicher erraten
Doch was ich so alles hier treibe, das gibt euch Rätsel auf

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.