April 1999

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Fans der Rolling Stones unseres Clubs und unserer Homepage,

heute wieder einmal etwas Spezielleres aus der Historie der allerbesten, allergrößten und dienstältesten Rock-Band aller Zeiten und des Universums. Wer erinnert sich nicht an die BRIDGES TO BABYLON – TOUR der ROLLING STONES, die am 09. September 1997 in Toronto (Kanada) begann, und nicht, wie manche Quellen es beschreiben (unter anderem WIKIPEDIA), am 19. September 1998 endete.

Ab Januar 1999 verlegten die Stones ihre Auftritte wieder in geschlossenen Räumen. In Oakland begannen sie das erste von 34 Konzerten ihrer NO SECURITY TOURNEE, eine abgespeckte Version der BRIDGES TO BABYLON!

Bei dieser NO SECURITY TOUR gehörten die „GOOGOO DOLLS“, die „CORRS“ und der junge Bluesgitarrist Jonny Lang zu den Vorgruppen. Am 20. April 1999 endete dieses Intermezzo in San Jose´ ! Jonny Lang eröffnete diese letzte NO SECURITY – Show und wurde dabei von Leah Wood und Elizabeth Jagger, die ihr Debüt als Sängerin gab, unterstützt. Bei dieser letzten NO SECURITY – SHOW saß Mick Jagger im Publikum und rief:

„Gute Nacht! Ihr wart toll! Gott segne Euch!“. Der Beifall des Publikums war fast unendlich. Erst als Keith Richards noch einmal im Bademantel auf die Bühne zurückkam und dem Publikum zum Abschied zu gewunken hatte, wollte der Beifall enden.

Und nun ging, was in vielen Quellen nicht vorhanden ist, die BRIDGES TO BABYLON – TOUR weiter. Die Stones probten nämlich im Mai 1999 in Amsterdam für 11 verschobene Konzerte dieser BRIDGES TO BABYLON – TOUR mit einer „PRISE NO SECURITY – GESCHMACKSVERSTÄRKER“, die in Europa unter freiem Himmel stattfinden sollten.

Die Konzerte, die dann in Polen, Frankreich, Spanien und Italien stattfanden, wurden von Sheryl Crow eröffnet, die dann beim Song HONKY TONK WOMEN“ zu den Jungs auf die Bühne kam. In den übrigen europäischen Ländern fehlte diese dann bei der Fortsetzung der BRIDGES TO BABYLON – TOUR.

Die BRIDGES TO BABYLON endete nicht mit dem Konzert im WEMBLEY STADIUM, wie es oftmals auch fälschlich zu lesen steht, sondern in Deutschland, nämlich Ende Juni 1999 in Köln! Bei diesem Konzert war unser ROLLING STONES – CLUB AACHEN/STOLBERG mit 64 Mitgliedern per Ausfahrt vertreten. Und dieses Konzert ist in unsere Club-Historie eingegangen.

Am gestrigen Tage, also exakt vor 13 Jahren (20. April 1999), endete das Intermezzo NO SECURITY – TOUR. Und das sollte mir Anlass sein, hieran und an die Fortsetzung der BRIDGES TO BABYLON – TOUR zu erinnern.

Nachstehend habe ich Euch ein Video über die NO SECURITY – TOUR mit posten lassen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Hören und Betrachten und verbleibe mit stoned Grüßen Euer

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.