1966: Aftermath

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

in dieser Woche vor 46 Jahren, exakt am 15. April 1966, brachte die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums die Langspielplatte „AFTERMATH“ auf den Musikmarkt.

Dies war die erste LP der ROLLING STONES mit ausschließlich eigenem Material. Für die meisten Fans eines der allerbesten Alben der Band.

Diese Tatsache ist es mir wert, hier wieder einige Daten und Fakten zu dieser fantastischen LP auf unsere Homepage posten zu lassen.

LP, Decca Records LK 4786 (GB)
Teldec/Decca 6.21396 (Deutschland)
Studio: RCA Studios, Los Angeles
Produzent: Andrew Oldham
Veröffentlicht: Großbritannien und Deutschland
Gastmusiker: Jack Nietzsche (Percussions und Piano), Ian Stewart (Piano)

Songs: Mother´s little helper (2:40) / Stupid girl (2:52) / Lady Jane (3:06) / Under my thumb (3:20) / Doncha bother me (2:35) / Going home (11:35) / Flight 505 (3:25) / High and dry (3:06) / Out of time (5:15) / It´s not easy (3:10) / I am waiting (3:10) / Take it or leave it (2:46) / Think (3:11) / What to do (2:30).

Beachtenswert ist der Song „GOING HOME“ mit 11:35! Mein Lieblingssong auf dieser LP ist „STUPID GIRL“ den Ihr durch einen Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und Euch anhören könnt:

Ferner könnt Ihr Euch bei Amazon durch einen weiteren Klick auf den nachstehenden Link umschauen und die LP, sofern sie Euch aus der Sammlung geflutscht sein soll, nachbestellen.

http://www.cd-lexikon.de/album_rolling-stones-aftermath.htm

Wünsche Euch viel Spaß beim Betrachten und verbleibe –wie immer- mit stoned Grüßen Euer

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 1966: Aftermath

  1. Pingback: Aftermath | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.