„Between the Buttons“

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite,

der 20. Januar 1967 ist der offizielle Veröffentlichungstag der LP „BETWEEN THE BUTTONS“. Diese Scheibe war hier in Aachen allerdings erst Mitte Februar 1967 in den Plattenläden zu haben. Die USA-Veröffentlichung hatte ich allerdings schon am 02. Februar 1967 (Das ist 45 Jahre her, und mir trotzdem unvergessen!) postalisch von meinem damaligen Korrespondenzpartner per Luftpost erhalten.

Diese LP ist mir wichtig weil sie die zweite LP mit ausschließlich Jagger/Richard-Songs war.

Hier nun wieder einige Daten und Fakten zu der Scheibe:

LP. Decca Records LK 4852,
Teldec/Decca 6.21399 AO,
London Records PS 499
Studio: Olympic Studios, London,
Produzent: Andrew Oldham,
Veröffentlicht: GB, Deutschland und USA
Gastmusiker: Ian Stewart (Piano)

Songs: Yesterday´ s papers (2:00)/My obsession (3:20)/Back street girl (3:22)/Connection (2:13)/She smiled sweetly (2:42)/Cool, calm and collected (4:15)/All sold aut (2:15)/Please go home (3:14)/Who´s been sleeping here (3:51)/Complicated (3:18)/Miss Amanda Jones (2:48)/Something happened to me yesterday (4:58).

Die USA-Version hatte, wie ich damals unschwer feststellen konnte, wieder eine andere Songauswahl. Es fehlten „Back street girl“ und „Please go home. Die waren durch die A- und B-Seiten – Songs der letzten Single ersetzt worden.

Habe Euch per Link den nachstehenden „Leckerbissen“ zum Überraschungs-Anklicken mit posten lassen:

Außerdem habe ich meinen Lieblingssong (COMPLICATED) aus dieser Scheibe einmal frei aus dem Englischen in das Deutsche übersetzt. Wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieser freien Übersetzung:

KOMPLIZIERT

1. Strophe

Sie wirkt so einfach in ihrer Art
Tag für Tag macht Sie dasselbe
Aber Ihr Vorsatz ist
Ihren eigenen Kopf durchzusetzen
Sie ist sehr kompliziert

2. Strophe

Sie scheint sich für Frauen zu interessieren
Und verbraucht viele Männer in kürzester Zeit
Aber sie wird falsch eingeschätzt
Denn mir gegenüber ist sie sehr nett
Sie ist sehr kompliziert

3. Strophe

Wir sprechen miteinander und stellen Überlegungen an
Was das Beste für uns wäre
Sie hat Kultur
Mir will der Kopf platzen
Denn sie ist so kompliziert

4. Strophe

Sie weiß, was ein Mann braucht
Sie ist sanfter als ein Lämmchen
Aber sie ist eine gebildete Frau
Und gleichzeitig scheint ihr das wurscht zu sein
Sie ist sehr kompliziert

Ich denke mir, dass Mick Jagger bei der Erstellung des Textes an Chrissie
Shrimpton gedacht hat? Aber wie gesagt, das ist meine persönliche
Einschätzung, da ich nicht genau weiß, mit wie vielen Frauen Jagger damals
zusammen war, die nicht alle öffentlich belichtet worden sind.

Für heute verbleibe ich mit stoned Grüßen Eurer
Manni Engelhardt -Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Between the Buttons“

  1. Pete The Beat sagt:

    Super, vielen Dank für die Übersetzung, die dem Originaltext doch sehr nahe kommt. Das Bildmotiv des Covers von „Between“ ist identisch mit dem der Decca-Single „Let’s Spend The night Together c/w Ruby Tuesday“. Charlie mal im Vordergrund, Mick eher hinten und Keith ziemlich verschwommen. Die prüden Amis störten sich am Songtitel „Let’s spend the night together“, die Single sollte unter der Textzeile „Let’s spend some time together“ erscheinen. Haben die Stones glaube ich nicht gemacht. Oder weiß jemand von euch etwas anderes? Auf jeden Fall wurde die geplante B-Seite „Ruby Tuesday“ einer der Hits des Jahres 1967 in USA. Den Titel hatte ich mir gewünscht auf WDR 2, Platten nach der Penne, Oldiethek. Am nächsten Tag von Mitschülern angesprochen (die solche Sendungen angeblich nicht hören!) „Oh Mann, warum hast du dir nicht die Version von Melanie gewünscht. Die ist viel besser…“ Mein Kommentar war nur: „Darüber diskutiere ich mit euch nicht. Stones sind Stones. Basta.“ Ich kenne neben AC REWIND nur einen Künstler, der die Stones anständig covert: Chris Farlowe mit „Out Of Time“ und auch „Yesterday’s Papers“. Womit ich trotz langer Ausschweifungen wieder bei „Between“ angelangt bin. Statt 1976 für’s Abitur zu büffeln, machte ich mit 3 Kumpels eine Fahrt in das Forsthaus der Tante eines Freundes in Bad Wildungen. An „Unterhaltungsmedien“ fanden wir einen Plattenspieler vor, kein TV, kein Radio, nichts. Wir kauften im Supermarkt die Doppel LP „Rolled Gold“. Das reichte an „Entertainment“. Die Platte lief Tag und Nacht, und immer wieder von vorn: „Who wants Yesterday’s papers, who wants yesterday’s girls…nobody in the world…..“ Ein Kumpel meckerte: „Ich will mal was anderes hören, ihr nicht auch?“ Alle drei: „Nöööö!“

  2. Pingback: März 1981: THE ROLLING STONES bringen die Single “ALL SOLD OUT” auf dem Deutschen Musikmarkt heraus! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.