AUS DER HISTORIE DER ROLLING STONES

Liebe Stonerinnen, liebe Stoner,

der Monat Juli 1969 war für die Rolling Stones ein sehr bedeutsamer Monat. Es ist nunmehr 42 Jahre her, das in der Nacht vom 2. auf den 3. Juli der damals 25-jährige Brian Jones verstarb. Hierzu haben wir bereits umfangreich berichtet (http://www.stones-club-aachen.de/2011/02/28/brian-jones-wre-heute-69-geworden/) , möchten aber des historischen Datums wegen diese Tatsache hier noch einmal erwähnen.

Am 5. Juli 1969 traten die Stones in einem Freikonzert vor 250 000 Menschen im Londoner Hyde – Park auf. Dieses Ehrenkonzert für Brian Jones begann um 13.00 Uhr und hinterlässt absolut bleibende Eindrücke!

Mick Jagger wörtlich am 5. Juli 1969: „Ich bin sehr traurig über Brians Tod. Ich bin erschreckt, sprachlos und einfach traurig. Irgendwas ist vorbei. Ich habe etwas verloren. Ich hoffe, dass er seinen Frieden findet.“

Am 6. Juli 1969 fliegen Mick und Marianne Faithfull zu den Dreharbeiten an dem Ned Kelly Film nach Australien.

Am 8. Juli 1969 bricht Marianne nach einer Überdosis Rauschgift zusammen. Sie wird mit einem Koma in das Krankenhaus von Sydney gebracht.

Am 10.Juli 1969 wird Brian Jones in seiner Heimatstadt Cheltenham beigesetzt.

Nachstehendes Foto zeigt die allerbeste, allergrößte und heute dienstälteste Rock-Band aller Zeiten und des Universums bei ihrem Konzert „STONES IN THE PARK“. Wir wünschen viel Spaß beim Betrachten.

Mit stoned Grüßen Euer Manni Engelhardt –Club-Manager-

dhdggfg

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu AUS DER HISTORIE DER ROLLING STONES

  1. Pingback: Brian Jones wäre heute 72 Jahre alt geworden! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.