AUS DER HISTORIE DER ROLLING STONES:

Heute ist es auf den Tag genau 40 Jahre her, dass Mick Jagger in St. Tropez Bianca Perez Morena de Marcias geheiratet hat.
Hierzu schreibt Stephen Davis in seinem Buch „Die Stones“ (Europa Verlag) im Kapitel „Des Teufels rechte Hand“ (Seiten 415 und 416) wie folgt:

„Mai 1971. Mick Jagger rief im Londoner Büro derStones an, um anzukündigen, dass er die im vierten Monat schwangere Bianca Perez in St. Tropez heiraten werde. Er teilte Shirley Arnold seine Gästeliste mit.
Die Presse bekam Wind davon, und Micks im kleinen Kreise gefeierte Hochzeit in einer alten Kapelle geriet zu einem Medienspektakel.
Am 2. Mai flogen Mick und Bianca von Nizza nach Paris. Er gab für Bianca eine Dinnerparty, schenkte ihr ein Diamantarmband und suchte einen Juwelier auf, um ein dazu passendes Paar Trauringe anfertigen zu lassen. Roger Vadim und dessen Frau, die Schauspielerin Natalie Delon, erklärten sich bereit, als Trauzeugen zu fungieren. Am 7. Mai ließ Mick fünfundsiebzig Hochzeitsgäste mit einem eigens gecharterten Jet einfliegen: Micks Familie, Paul und Linda, Ringo und Maureen, Eric Clapton, Keith Moon, diverse Aristokraten, Ronnie Wood von den Faces und Robert Fraser.
Am Morgen des 12. Mai präsentierte Mick Bianca einen für sie unvorteilhaften Ehevertrag, der die Geldsumme, die er im Falle einer Scheidung zahlen musste, stark begrenzte. Ein furchtbarer Streit entbrannte. Mick drohte, die Hochzeit platzen zu lassen, wenn Bianca nicht unterschriebe. Später sagte Bianca, dass sie über den Ehevertrag nie gesprochen hätten, dass sie keine Ahnung hatte, was er bedeutete, dass sie ihn nur widerwillig unterzeichnet und dass die Angelegenheit ihr den ganzen Tag versaut habe.
Das Paar stieg im Hotel Byblos in St. Tropez ab. Am Hochzeitsmorgen belagerte eine rabiate Horde von Fotografen das Rathaus, wo die standesamtliche Trauung stattfinden würde. Mick wollte nicht in aller Öffentlichkeit heiraten, und die Trauung wurde hinausgezögert, bis der Bürgermeister schließlich die Geduld verlor und sich zu verabschieden drohte. Endlich hielt das Hochzeitspaar, umgeben von einem
schwitzenden Mob von Paparazzi, in seiner festlichen Tracht Einzug; Biancas tief ausgeschnittenes Kleid verdeckte kaum ihre Brustwarzen. Während der kurzen Zeremonie brach unter den Presseleuten Streit aus. Mit wilden Funkeln in den Augen zerschmetterte Keith eine Kamera.
Einige Stunden später fand in der alten Kapelle St. Anne die kirchliche Trauung statt, diesmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Sie wurden von einem Priester getraut, der Mick (angeblich) ein paar Ratschläge in Sachen Katholizismus erteilt hatte. Auf Wunsch der Braut wurde in der Kirche Musik aus dem Film Love Story gespielt.
Die Party abends im Cafe´ des Arts war die reinste Schlemmerei.
Kaviar, Champagner, Hummer. Die Braut trug einen Turban und eine durchsichtige Spitzenbluse.
Bobby Keys führte die Jamsession an. Ihm schlossen sich Steve Stills, Nicky Hopkins und Michael Shrieve an, Santanas Schlagzeuger. Mick präsentierte mit Doris Troy und Pat Arnold ein Medley von Soulhits. Bianca verlies die Party frühzeitig, ebenso wie Joe und Eva Jagger, die noch immer ihr Hochzeitsgeschenk in der Hand hielten. Sie konnten keinen ruhigen Augenblick erhaschen, um es ihrem Sohn und ihrer Schwiegertochter zu überreichen. Micks Wunsch war es gewesen, dass die Stones an seiner Hochzeit spielten. Keith, der ihn gedrängt hatte, Bianca nicht zu heiraten, war in einer Ecke eingenickt und schnarchte vor sich hin.
Einige Gäste fragten sich, ob er sich möglicherweise in einen zweiten Brian Jones verwandelte. Seine Freunde wussten, dass er niedergeschlagen war. Für Keith war Bianca ein verwöhntes Party-Girl, das mit  den ältlichen Spießern ausging, über die sich Keith so gern mokierte. Und sie nahm ihm den Freund und stellte eine ernsthafte Bedrohung für die Band dar.
Mick verließ die Party um vier Uhr morgens mit den letzten Gästen. Am Nachmittag gingen er und Bianca an Bord einer Jacht. Sie wollten die Flitterwochenin einem italienischen Palazzo an der Steilküste verbringen, der nur mit einem Boot zugänglich war. Man kann sich nur ausmalen, was Bianca angesichts der Turbulenzen ihrer Hochzeit alles auf sich zukommen sah. Später jedoch soll sie gesagt haben: ´Meine Ehe endete an meinem Hochzeitstag´…“

Ja, der Mick Jagger, seine Frauen und Affären sind ein Kapitel für sich. Nicht nur Jerry Hall sollte der Bianca Perez Moreno de Macias folgen. Aber immerhin war die Eheschließung zwischen Mick und  Bianca am 12. Mai 1971
etwas Außergewöhnliches, und gehört einfach auf unsere Homepage gepostet.
Übrigens ist das Buch des Stephen Davis „Die Stones“ ein unbedingtes Muss für jeden Stones – Fan. Es ist erhältlich über den EUROPA VERLAG www.europaverlag.de und trägt die ISBN 3-203-76075-4.
Nachstehend noch das Foto, das Mick und Bianca 1971 in St. Tropez zeigt.

Ich wünsche viel Spaß beim Betrachten und verbleibe

mit stoned Grüßen EUER
Manni Engelhardt –Club-Manager-

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu AUS DER HISTORIE DER ROLLING STONES:

  1. Pingback: HAPPY BIRTHDAY MICK! | Rolling Stones Club Aachen / Stolberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.