Sonderinfo

SUPERTOLL! DAS WAR DAS BESTE, WAS ICH BIS DATO JE VON EINER STONES – TRIBUT – BAND GESEHEN UND VOR ALLEN DINGEN GEHÖRT HABE! MIT DIESER CLUBASSOZIIERTEN BAND BRINGEN WIR FRISCHEN WIND REIN! Jakob Dircks –Stones-Club-Präsident AC/Stolberg unmittelbar nach dem Konzert der „THE STICKY FINGERS“ vom 12. März 2011 im Bistro „KIEK IN“ in Stolberg-Büsbach

DER ROLLING STONES – CLUB AACHEN/STOLBERG INFORMIERT:

Liebe Rock-, Blues- und Beatfans,

nachstehend eine wichtige, separate News unseres Clubpräsidiums an Euch alle über den Verlauf des Konzertes vom 12. März 2011 mit „THE STICKY FINGERS“ zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme. Ich wünsche Euch als Club-Manager viel Spaß beim Lesen:

SO WAR DER „HOTA – BALL“ AM SAMSTAG, DEN 12. MÄRZ 2011 BEI FREIEM EINTRITT IM „KIEK IN“ IN STOLBERG-BÜSBACH:

Pünktlich um 18.00 Uhr öffnete der Gastwirt des Bistros „KIEK IN“, der liebe Gerd Bouge´, seine Pforten und sowohl die ersten Rolling-Stones-Club-Fans als auch das komplette Präsidium betraten das an den „Crawdaddy – Club“ erinnernd, aufgemachte Bistro, wo unser Clubbanner  über die komplett aufgebaute Equipierung der „THE STICKY FINGERS“ und gleich neben dem  Bandbanner prangte . Bis gegen 20.00 Uhr füllte sich das Bistro auf 125 Personen an und der Losverkauf für die Tombola lief sehr gut an.

Gegen 20.15 Uhr  eröffnete der Club-Manager den Abend und stellte die Band und den Ablaufplan es Abends vor. Sodann gab er die Bühne frei für  die „Stickys“  und die legten sich ohne Schnörkel sofort mit „Under My Thumb“ außergewöhnlich ins Zeug, ernteten sogleich einen rauschenden Beifall dafür und leiteten sofort in den Song „I´m Free“ mehr als bravourös über . Das Publikum dankte es ihnen mit  Standing Ovation und mit lautem Freudengejohle.

Die Band war mit ihrem Club-Debüt mehr als angekommen!

Es folgten Songs wie „Live With Me“, „Little Queenis“, „Confessing The Blues“ und „Child Of The Moon“, bei dem das Publikum total aus dem Häuschen geriet, was die „Sticky“ unwahrscheinlich anzutörnen schien; bei „Dead Flowers“, „Stray Cat Blus“, „Bitch“ und „Gimmie Shelter“ schien Günther Grothaus als Frontmann zu einer Spitzenhöchstform aufzulaufen, die fast identisch mit Mick Jaggers Bühnenshow war und sich dann durch den ganzen Abend zog!

Das erste Set endete mit „Poison Ivy“ und mit „Around And Around“, wo es für das Publikum kein Halten mehr gab. In jeder Ecke wurde abgerockt und es herrschte Hochstimmung. Am liebsten hätten die Fans die Band gar nicht von der Bühne gelassen. Die Band konnte aber auch  nicht  sofort in ihre Pause gehen, weil Clubmanager und Clubpräsident dem Band-Leader, Dr. Hans Engel, stellvertreten für alle Bandmitglieder das Buch des Julian Dawson „NICKY HOPKINS- EINE ROCKLEGENDE“ mit den entsprechenden Grüßen des Julian an Hans Engel überreichten. Das wertete die Band als ganz besondere Ehrung, so Hans Engel, der mit Julian Dawson persönlich bekannt ist.

Derweil die Band dann in ihre wohlverdiente Pause ging, wurde die erste Verlosung der Tombola durchgeführt und einige Gewinnerinnen und Gewinner hatten dann noch einen zusätzlichen Grund, sich an diesem Abend zu freuen und super drauf zu sein!

Gegen 22.15 Uhr begann die Band ihr zweites Set mit dem getragenen Blues „No Expectations“ in einer ganz tollen Coverversion, die durch Mark und Bein ging und leiteten noch während des rauschenden Beifalls in „Mathers´s Little Helper“ über, um dann den Beifall, der nicht enden wollte und mit zig Bravorufen durchsetzt war, nicht abzuwarten, da dies sicherlich 5 – 10 Minuten Zeit gekostet hätte, in „Not Fade Away“ über. Dem folgte dann unter nicht enden wollenden Beifall „Honky Tonk Women“ (Country-Version), „Brown Sugar“, „Let´s Spend The Nigth“, „Let It Rock“ und dann unter einer absolut durch „Mick“ unterlegten lasziven Bühnenshow „I Cant´t Get No“, in der Lieblingsversion des Mick Jagger. Das brachte das Publikum zum Rasen….!!!

Mit „Paint It Black“ klang dann das zweite Set der Band mit Standing Ovation des Publikums aus.

Da die „Stickys“ die Bühne verließen, schlug der Beifall in nicht enden wollenden Zugabe-Rufen aus, die sich infanalisch verstärkten, was danach noch  zwei Mal der Fall war, weil die Jungs nach jeweils zwei drei Songs tatsächlich immer wieder ausgepowert die Bühne verlassen wollten.

Tatsächlich gaben die Besten im Westen dann als Zugaben den „Cocksucker Blues“ und „Sympathy For The Devil“, worin die Gitarristen ihr Allerbestes gaben und sich wechselseitig bis zum Auf-den-Punkt-Exzess verausgabten, und „Mick“ noch einmal Alles in der Bühnenshow gab. Das Publikum kam mit Beifall und Bravorufen einfach nicht zur Ruhe, so dass die Songs „Jumpin´ Jack Flash“ und „Street Figthin Man“ im vorausgegangenen  „Sympathy For The Devil“ – Stil rübergebracht den Abend krönten.

Die Band hatte sich vollkommen verausgabt. Weitere Zugaben, die zwar immer wieder vereinzelt gefordert wurden, musste der Moderator und Clubmanager negieren.

Der Clubmanager brachte seinen Dank an das ausgezeichnete und sachverständige Publikum zum Ausdruck, das die Band den ganzen Abend über angefeuert hat. Er lobte die Wechselseitigkeit zwischen Publikum und Band, die einzigartig rübergekommen war. Er zog das Fazit des Abends, dass die Meinung des gesamten Publikums reflektierte. „Spitzenklasse!“; „Noch nie dagewesen!“; „Die Besten im Westen!“; „Kann es da noch Zweifel geben?“; „Nicht zu toppen!“; „Wiederkommen!“; „Super!“; „Die haben die Clubassoziierung wirklich verdient!“ usw. usf..

Der Hauptpreis wurde noch gezogen und dann leitete DJ Udo aus Mallorca in ein Oldie – Programm über. Die Fans feierten weiter bis in den frühen Morgen.

EIN SUPER-GELUNGENER EINSTIEG IN UNSERE DIESJÄHRIGE VERANSTALTUNGSSERIE!

NOCHMALS MEIN DANK AN „DIE BESTEN IM WESTEN“, AN DIE GROSSARTIEGEN UND EINZIGARTIGEN „THE STICKY FINGERS“! JUNGS, DER ROLLING STONES – CLUB AC/STOLBERG IST STOLZ AUF EUCH!

Weitere Interessenten für die Sommer-Ausfahrt nach Bünden oder für die Ausfahrt zur World – Tour der Stones können sich täglich bei E-Mail-Adresse: Manni@ManfredEngelhardt.de melden.

WEITERE INFOS FOLGEN! Ständig gibt es allerdings auch NEWS auf unsere Webseite! Klickt deshalb auch beständig  unsere Hompage www.stones-club-aachen.de an!!!

Das war es  für heute, und somit verbleibe ich mit den besten Wünschen für eine angenehme Woche für Euch alle und mit stoned Grüßen

EUER

Manni Engelhardt

-Rolling Stones – Club – Manager AC/Stolberg-

Freunder Landstr. 100

52078 Aachen

Handy-Nr.: 01719161493

Dieser Beitrag wurde unter STONES-CLUB-NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.