"WIE BIN ICH ZU DEN ROLLING STONES GEKOMMEN"

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Clubmitglieder und liebe Besucher unserer Webseite,

das Präsidium des Rolling – Stones – Club Aachen/Stolberg hat bei seiner jüngsten cluböffentlichen Sitzung beschlossen, eine Umfrage auf unsere Hompage zu setzen, an der sich alle Interessierten beteiligen können. Unter der Fragestellung:

„WIE BIN ICH ZU DEN ROLLING STONES GEKOMMEN“,

könnt Ihr Eure persönlichen Erlebnisse unzensiert posten.

Da werden mit Sicherheit die unterschiedlichsten Motive, Ereignisse, Erfahrungen und Erlebnisse zusammengetragen werden. Eine mit Sicherheit höchst interessante und lebendige Sache.

Den Anfang hierzu hat bereits unser Präsidiumsbeisitzer Werner Gorressen mit nachstehendem Beitrag gemacht, der jetzt unzensiert und unkommentiert gepostet auf unserer Hompage steht.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und beim Mitmachen.

Für das Präsidium

Manni Engelhardt -Club – Manager –

Im Jahr 1965 hörte ich mit 12 Jahren „Satisfaction“im Radio. Die Stimme von Mick Jagger hatte es mir sofort angetan. Dazu die passende Musik der Band. Die Mischung aus kraftvollen Liedern wie „The Last Time“, „Let´s Spend

The Night Together“, „Paint It Black“, „We Love You“, „Jumpin Jack Flash“, „Honky Tonk Women“ …und die sanften Balladen „AsTears Go By“,“Lady Jane“,“Ruby Tuesday“ oder „Long Long While“,um nur einige zu nennen,haben mich in jungen Jahren musikalisch geprägt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Für jede Stimmungslage haben die Rolling Stones einen riesigen Fundus an Songs geschaffen.

Gruss Werner Gorressen

Dieser Beitrag wurde unter Fan-Stories veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu "WIE BIN ICH ZU DEN ROLLING STONES GEKOMMEN"

  1. Dieter sagt:

    Als ich gerade 13 war und wie fast jeden Tag draussen im Park im Dortmunder Norden Gitarre übte setzte sich Samstag morgens plötzlich Jagger neben mich. Ich konnte kein Wort englisch und verstand nichts von dem was er sagte. Eigentlich war ich viel eher ein Beatles Fan aber es war beeindruckend, einfach weil der unglaublich nett war. Das ich heute immer noch Musik mache und toure wäre aber wohl so oder so passiert…

    • Manfred Engelhardt sagt:

      Hallo Dieter,

      ich denke, dass Du eine wunderbare Begegnung 🙂 mit Mick Jagger gehabt hast, die so ähnlich auch unser Clubmitglied Andy Trebs vor vielen Jahren in einem Münchener Biergarten mit ihm gehabt hat.
      Solche Begegnungen wünschen sich viele (die meisten) Stones-Fans.
      Schön, dass Du uns diese kleine (Super-) Geschichte auf unsere Hompage als Kommentar gepostet hast.
      Wünsche Dir alles Liebe und Gute für Deine Zukunft und verbleibe mit stoned Grüßen Manni Engelhardt -Club-Manager-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.