Eine Hommage für Ian Stewart, dem sechsten Rolling Stone!

Ian Stewart (* 18. Juli 1938  /  + 12. Dezember 1985)  hat jetzt eine große Ehre erfahren!

Ben Waters http://www.benwaters.com/ hat mit einer Tribut CD für Ian diesem ein Denkmal gesetzt.

sjsjjdfIMG

Die große Überraschung ist, das alle Rolling Stones plus Bill Wyman bei dem auf der CD enthaltenen Song des Bob Dylan „Watching The River Flow“ mitgemacht haben. Waters wird das Album unter anderem bei zwei Konzerten vorstellen. Dies sollte unter dem Titel „Boogie 4 Stu“ am 09. März 2011 im Ambassador´s Theatre in London geschehen. Laut „Its Only Rock ´n´Roll“ sollen neben Charlie Watts auch Ronnie Wood und Bill Wyman dabei sein.

Mehr dazu über www.rock-museum.de!!!

Ich habe mir als Clubmanager erlaubt, in mein Stones-Archiv zu gehen, um eine klassische Aufnahme mit IAN STEWART posten zu lassen, die ich mit folgenden Text aus der „JAZZ  NEWS“ vom 11. Juli 1962 unterlege:

„MICK JAGGER GRÜNDET BAND

Mick Jagger, R & B – Sänger, kommt morgen Abend (Donnerstag) mit einer neuen Rhytm & Blues-Gruppe in den Marquee-Club. Während Blues Incorporated im Jazz-Club spielt.

Die Gruppe heisst „THE ROLLING STONES“ (Ich hoffe, die Leute halten uns nicht für eine Rock ´n´Roll-Truppe, sagt Mick), sie setzt sich zusammen aus Jagger (Gesang), Keith Richards, Elmo Lewis (Gitarre); Dick Taylor (Bass); ´Stu´ -Ian Stewart- (Klavier) und Mike Avery (Schlagzeug). Eine zweite Gruppe unter Long John Baldry wird ebenfalls auftreten.“

Soweit der Chronist. Es steht unumstößlich fest, dass Ian Stewart (Stu) zu den Gründungsvätern der Ur-Stones gehört hat, auch wenn er auf Druck des Stones-Managements von der Bühne abtreten musste.

Stu war ein ausgezeichneter Pianist und hat sehr häufig noch hinter der Bühne bei Auftritten der Stones Klavierbegleitung gemacht. Ich denke, dass ihm das „Denkmal“ in Form einer Tribut-CD gebührt.

Mit stoned Grüßen
Euer
Manni Engelhardt – Club-Manager –

Dieser Beitrag wurde unter Historie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.