Streit um die Rolling-Stones-World-Tour

Wie wir mehrfach berichteten, beginnt die ROLLING STONES – WORLD – TOUR noch in diesem Jahr, da sind wir uns als Club-Präsidium vollkommen sicher! Jetzt ist aber schon ein heftiger Streit darüber entstanden, der sehr wahrscheinlich vor den Gerichten ausgetragen werden muss.

Seit 1989/90 veranstaltet Michael Cohl die Stones-World-Tourneen. Jetzt er liegt mit seiner früheren Firma Live Nation im Clinch. Als Präsident stieg Cohl 2008 bei Live Nation aus und zahlte dafür, dass er sich auch künftig um die Stones World-Tours bewerben darf, ohne dass ihm Live Nation dabei Schwierigkeiten machen kann.

Dieser Vertrag soll gebrochen worden sein, was ein juristisches Nachspiel haben wird. Die Stones sollen über den Streit informiert sein.

Wir sind gespannt, wie die Sache ausgehen wird.

Mehr hierzu unter http://www.iorr.org/news.htm und www.rock-museum.de (news).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Streit um die Rolling-Stones-World-Tour

  1. Wilfried Hoffend sagt:

    Hallo,
    wir sind natürlich auch sehr gespannt auf die neue Stones-Tour. Als letzten Dezember in Übach im Outbaix Bernard Fowler mit den International Motherfuckers aufgetreten ist, haben wir ihn danach gefragt. Er wußte angeblich noch nichts darüber.
    Als dann am 19.01. 2011 Bill Wyman mit den Rhythm Kings in Heerlen aufgetreten ist, konnten wir ihn auch danach fragen. Er sprach zwar über das neue Album von Ben Waters, an dem er sich beteiligt hatte, aber auf die World Tour angesprochen sagte er, daß es noch alles Gerüchte wären und wörtlich: They are still fighting.
    Viele Grüße
    Wilfried Hoffend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.