Die Schar der Gratulantinnen und Gratulanten zur Verleihung der Club-Ehrenmitgliedschaft an Peter Kappertz reißt nicht ab!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

es hat sich eine große Schar von Gratulantinnen und Gratulanten zur Verleihung/Überreichung der Club-Ehrenmitgliedschaft an Peter Kappertz (http://www.stones-club-aachen.de/?s=peter+kappertz) hier bei uns eingefunden.

http://www.aachenpost.de/tl_files/aachenpost/content/Logos/Saalbau_Rothe_Erde.jpg

Seit dem 22. Juli 2016, dem Tag nach der Überreichung der Ehrenurkunde zur Stones-Club-Ehrenmitgliedschaft (http://www.stones-club-aachen.de/2016/07/22/unserem-stones-club-mitglied-peter-kappertz-wurde-die-cleb-ehrenmitgliedschaft-verliehen/) haben uns sehr viele Gratulationsmitteilungen erreicht.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir hier nicht jeden textlichen Gratulationsbeitrag veröffentlichen, sondern die Gratulantinnen und Gratulanten nachstehend namentlich aufführen.

Es gratulieren dem Peter recht herzlich zu seiner Club-Ehrenmitgliedschaft:

Brigitte Engelhardt (Club-Gründungs- und Club-Präsidiumsmitglied); Elano Bodd und sein Sohn Mick (jüngstes Club-Mitglied); Werner Gorressen (Club-Präsidiumsmitglied) und Frau Anita; Robin Heeren (Club-Präsidiumsmitglied/Sprecher der Kinder- und Jugendlichen im Club) und Familie; Dirk Gier; Dirk Momber (Club-Präsidiumsmitglied); Andreas Trebs; Vera Tucher; Josi Klein und Helmut Klein; Club-Domizil-Wirtin „Zur Barriere“ Kathi; Heinz Schröder und Frau Karin (Club-Gründungsmitglieder); Jürgen Langer (Club-Gründungsmitglied und Club-Videonist); Ralph Quarten (Club-Fotograf); Siggi Blanke (Club-Gründungsmitglied und Club-Ehrenpräsident); K. Platte und Frau; Conny Werker; Larry Greven; Helmut Johr (Club-Gründungs- und Club-Ehrenmitglied); Kathi Klar (Club-Ehrenmitglied); Manuel F. Rodiges; Ulrich Hundertmark; Mike Sauerbier; U. und N. van Eyck; Karl Pastor; Franzi Klein; Frank-Peter Habetz; Günter Derichs und selbstverständlich Manni Engelhardt (Club-Manager)!

Und es kommen immer noch neue Gratulantinnen und Gratulanten dazu. Die werden wir auch noch gesammelt zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen.

http://www.aachener-nachrichten.de/polopoly_fs/1.1410406.1469115671!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/zva_quer_540/image.jpg

(Foto aus AN wurde geschossen von R. Roeger)

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Und hier kommt der ePaper-Print des Artikels aus der AN vom heutigen Tage zur Ehrenmitgliedschaft des Peter Kappertz im Stones-Club!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

hier kommt der interessante Artikel der Aachener Nachrichten – Stadtausgabe vom heutigen Tage zu Peter Kappertz (http://www.stones-club-aachen.de/?s=peter+kappertz) und der Verleihung seiner Club-Ehrenmitgliedschaft (http://www.stones-club-aachen.de/2016/07/22/unserem-stones-club-mitglied-peter-kapz-wurde-die-cleb-ehrenmitgliedschaft-verliehen/)!

Diesem Artikel ist das Originalfoto des Fotografen Ralph Roeger angefügt.

Manni Engelhardt -Club-Manager-

Ehrenurkunde für „Höllenwirt“ Peter Kappertz
Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg zeichnet den Betreiber des Saalbaus in Rothe Erde aus. „Ihr habt wohl keinen größeren Jeck gefunden.“

Den Artikel finden Sie im ePaper unter:
https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/7ff80cd936

22.07.2016

Ehrenurkunde für „Höllenwirt“ Peter Kappertz

Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg zeichnet den Betreiber des Saalbaus in Rothe Erde aus. „Ihr habt wohl keinen größeren Jeck gefunden.“

Von Thorsten Vierbuchen

Aachen. „Sympathy for the Devil“ (etwa „Mitgefühl mit dem Teufel“) kann man ihm durchaus unterstellen, denn er wird nicht umsonst auch „Höllenwirt“ genannt. Sein langjähriges Engagement für den Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg hat Peter Kappertz jetzt die Ehrenmitgliedschaft eingebracht.

Seit zehn Jahren bietet der „Höllenwirt“ dem Club in seinem Saalbau Rothe Erde die Bühne für große Events. „Du warst immer für uns da, bei dir stimmt alles. Über die Jahre ist ein freundschaftliches Verhältnis entstanden, dafür wollen wir uns bedanken“, sagte Club- Manager Manfred Engelhardt bei der Übergabe der Ehrenurkunde.

Peter Kappertz selbst war überhaupt nicht darauf vorbereitet, was ihn am Mittwochabend beim Treffen mit den Club-Mitgliedern erwartete. „Ich dachte, wir treffen uns noch einmal, um in Ruhe zu reden und ein Bier zu trinken“, zeigte sich Kappertz überrascht.

Peter Kappertz ist erst das dritte Ehrenmitglied des Stones-Clubs. Das Club-Präsidium fasste am 15. Juni den einstimmigen Beschluss, den Betreiber der „Kappertz-Hölle“, wie der Saalbau auch genannt wird, zum Ehrenmitglied zu ernennen. Neben der Urkunde überreichte Manfred Engelhardt Kappertz noch das passende
T-Shirt. Mit einem Bruderkuss und der Verpflichtung, das Shirt bei jeder gemeinsamen Veranstaltung zu tragen, vollzog das Club-Präsidium um Manfred Engelhardt und Werner Gorressen die Ehrung. Ein passender Anlass biete sich im kommenden Jahr mit dem Konzert der bekannten Stones-Coverband Starfucker am 14. Oktober, verkündet Engelhardt voller Vorfreude.

„Ihr habt wohl keinen größeren Jeck gefunden“, scherzte das Ehrenmitglied Kappertz nach der Übergabe des T-Shirts. Es freue ihn sehr und sei eine Riesenehre.

Seit mehr als 30 Jahren betreibt Kappertz nun schon den Saalbau Rothe Erde und ist heute einer der letzten privaten Betreiber von Veranstaltungshallen. Dort bietet Kappertz seinen Besuchern Veranstaltungen „querbeet“. Von Coverbands bis hin zu bekannten Kabarettisten wie Markus Krebs finden sich Veranstaltungen für jeden Geschmack im Programm des Saalbaus. Gerade die Atmosphäre zieht Musikbegeisterte wie den Stones-Club an: „Wir haben unsere Heimat in der ‚Kappertz-Hölle‘ gefunden, weil wir eine klassische Rockhölle gesucht haben“, so Engelhardt.

Kneipenwirt war nicht sein Plan

Dabei hatte Peter Kappertz nie die Absicht, Kneipier zu werden. „Ich habe die Halle zunächst vermietet. Weil die Pächter immer wieder schließen mussten und ich meine Kosten decken musste, habe ich mich dazu entschlossen, ein paar Jahre etwas aufzubauen und dann wieder zu vermieten“, blickt der „Höllenwirt“ zurück. Mittlerweile ist das gut 30 Jahre her, und Kappertz hat Spaß an seiner Arbeit. „Es macht mir einfach Spaß, neue Leute kennenzulernen und mit ihnen zu klüngeln, das bin ich einfach.“

Der Rolling Stones-Club veranstaltet im September ein großes Event. Am Samstag, 10. September, findet ein Benefizkonzert zugunsten der Lebenshilfe Städteregion Aachen statt. Beginn der Veranstaltung im „Burghof“ in der Burgstraße 60 in Eschweiler ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Einlass wird ab 18 Uhr gewährt.

image

Veröffentlicht unter Allgemein, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

AN-Artikel vom 22.07.2016 zur Verleihung der Club-Ehrenmitgliedschaft an Peter Kappertz nebst Kommentar des Werner Gorressen sind online!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

zu unserer EHREN-CLUBMITGIEDSSCHAFTS-VERLEIHUNG an Peter Kappertz (http://www.stones-club-aachen.de/?s=peter+kappertz) ist neben unserer clubeigenen Berichterstattung (http://www.stones-club-aachen.de/2016/07/22/unserem-stones-club-mitglied-peter-kappertz-wurde-die-cleb-ehrenmitgliedschaft-verliehen/) heute ein entsprechender Artikel in der Zeitungsausgabe (Lokales Aachen) der AACHENER NACHRICHTEN erschienen.

Bevor wir diesen Artikel nachstehend veröffentlichen, möchten wir dazu einen Vorspann in Form eines Kommentares unseres Club-Präsidiumsmitgliedes Werner Gorressen posten.

***************************************************************************************

Werner Gorressen meint:

„Bei dem dreistündigen Zusammensein mit dem lieben Peter Kappertz anlässlich der Verleihung der Urkunde zur STONES-CLUB-EHRENMITGLIEDSCHAFT zeigte sich einmal wieder, wie umgänglich und sympathisch dieser ´Höllenwirt´ doch ist.

Ein aufrichtiger, toleranter und liebenswerter Mensch!

Werner Gorressen“

***************************************************************************************

„AACHENER NACHRICHTEN (Lokales Aachen) 22.07.2016

Ehrenurkunde für ´Höllenwirt´ Peter Kappertz

Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg zeichnet den Betreiber des Saalbaus Rothe Erde aus.

´Ihr habt wohl keinen größeren Jeck gefunden´

VON THORSTEN VIERBUCHEN

Aachen. ´Sympathy fort he Devil´ (etwa Mitgefühl für den Teufel´) kann man ihm durchaus unterstellen, denn er wird nicht unsonst auch ´Höllenwirt´ genannt. Sein langjähriges Engagement für den Rolling Stones-Club Aachen/Stolberg hat Peter Kappertz jetzt die Ehrenmitgliedschaft eingebracht. Seit zehn Jahren bietet der ´Höllenwirt´ dem Club in seinem Saalbau Rothe Erde die Bühne für große Events. ´Du warst immer für uns da, bei dir stimmte alles. Über die Jahre ist ein freundschaftliches Verhältnis entstanden, dafür wollen wir uns bedanken´, sagte Club-Manager Manfred Engelhardt bei der Übergabe der Ehrenurkunde.

Peter Kappertz selbst war überhaupt nicht darauf vorbereitet, was ihn am Mittwochabend beim Treffen mit den Club-Mitgliedern erwartete. ´Ich dachte, wir treffen uns noch einmal, um in Ruhe zu reden und ein Bier zu trinken´, zeigte sich Kappertz überrascht. Peter Kappertz ist das dritte Ehrenmitglied des Stones-Clubs. Das Club-Präsidium fasste am 15. Juni den einstimmigen Beschluss, den Betreiber der ´Kappertz-Hölle´, wie der Saalbau auch genannt wird, zum Ehrenmitglied zu ernennen. Neben der Urkunde überreichte Manfred Engelhardt Kappertz noch das passende T-Shirt. Mit einem Bruderkuss und der Verpflichtung, das Shirt bei jeder gemeinsamen Veranstaltung zu tragen, vollzog das Club-Präsidium um Manfred Engelhardt und Werner Gorressen die Ehrung.

Ein passender Anlass biete sich am 14. Oktober 2017, verkündet Engelhardt voller Vorfreude.

´Ihr habt wohl keinen größeren Jeck gefunden´, scherzte das Ehrenmitglied Kappertz nach der Übergabe des T-Shirts. Es freue ihn sehr und sei eine Riesenehre.

Seit mehr als 30 Jahren betreibt Kappertz nun schon den Saalbau Rothe Erde und ist heute einer der letzten privaten Betreiber von Veranstaltungshallen. Dort bietet Kappertz seinen Besuchern Veranstaltungen ´querbeet´. Von Coverbands bis hin zu bekannten Kabarettisten wie Markus Krebs finden sich Veranstaltungen für jeden Geschmack im Programm des Saalbaus. Gerade die Atmosphäre zieht Musikbegeisterte wie den Stones-Club an: ´Wir haben unsere Heimat in der Kappertz-Hölle gefunden, weil wir eine klassische Rockhalle gesucht haben´, so Engelhardt.

Kneipenwirt war nicht sein Plan

Dabei hatte Peter Kappertz nie die Absicht, Kneipier zu werden. ´Ich habe die Halle zunächst vermietet. Weil die Pächter immer wieder schließen mussten und ich meine Kosten decken musste, habe ich mich entschlossen, ein paar Jahre etwas aufzubauen und dann wieder zu vermieten´, blickt der ´Höllenwirt´ zurück. Mittlerweile ist das gut 30 Jahre her, und Kappertz hat Spaß an seiner Arbeit. ´Es macht mir einfach Spaß, neue Leute kennenzulernen und mit ihnen zu klüngeln, das bin ich einfach.´

Der Rolling Stones-Club veranstaltet im September einen großen Event. Am Samstag, den 10. September 2016, findet ein Benefizkonzert zugunsten der Lebenshilfe in der StädteRegion Aachen statt. Beginn der Veranstaltung im ´Burghof´ in der Burgstraße 60 in Eschweiler ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Einlass wird ab 18 Uhr gewährt.“

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Originalfoto muss aus Urheberrechtsgründen durch Fotos des Stones-Club-Fotgrafen Ralph Quarten ersetzt werden.

Die Fotos, die Club-Fotograf Ralph Quarten schoss, zeigen von links nach rechts Werner Gorressen (Club-Präsidiumsmitglied), Peter Kappertz (Club-Ehrenmitglied) und Manni Engelhardt (Club-Manager).

Die Aufnahmen entstanden vor dem „KÖPI CITY“ in Aachen: http://www.stadtmagazin.com/aachen/koenig_city !


DSCF2504

DSCF2496bDSCF2505bbb

Fotograf: Ralph Quarten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Presse | Hinterlasse einen Kommentar

Unserem Stones-Club-Mitglied Peter Kappertz wurde die Club-Ehrenmitgliedschaft verliehen!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

am Mittwoch, den 20. jui 2016, wurde unserem lieben „Höllenwirt“ Peter Kappertz (http://www.stones-Club-Aachen/?s=peter+kappertz), die Ehrenurkunde zur Erennung als Club-Ehrenmitglied überreicht.

Im Vorfeld hatten wir ja schon über diese Absicht des Club-Präsidiums berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link direkt aufrufen könnt:

http://www.stones-club-aachen.de/2016/07/05/am-20-juni-2016-wird-unserem-hoellenwirt-peter-kappertz-die-urkunde-ueber-die-stones-club-ehrenmitgliedschaft-uebertragen/ !

Die Fotos, die Club-Fotograf Ralph Quarten schoss, zeigen von links nach rechts Werner Gorressen (Club-Präsidiumsmitglied), Peter Kappertz (Club-Ehrenmitglied) und Manni Engelhardt (Club-Manager).

Die Aufnahmen entstanden vor dem „KÖPI CITY“ in Aachen: http://www.stadtmagazin.com/aachen/koenig_city !

Dort wurde dem lieben Peter dann gratuliert und eine kleine Feierstunde schloss sich daran an.

Die Presse war zugegen. Sobald die ersten Presseberichte im Print dazu erscheinen, werden wir diese zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage posten. Hier schon einmal ein Link, der nach dem Anklicken zur Online-Berichterstattung über dieses Ereignis auf die Homepage der Aachener Nachrichten führt:

http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/ehrenurkunde-fuer-hoellenwirt-peter-kappertz-1.1410407

Die EHRENURKUNDE, die Peter übbereicht worden ist, hat folgenden Text:

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

   EHRENURKUNDE

***************************************************          https://lh3.googleusercontent.com/proxy/kvNjdugj4-s8JQqD7e8r-NeWlO75zVdu9UnT5foLV_dYt1ncrsGsPVvbWMfh5ks8PAZJN4k8CeInaBB9BExp0L8SE46ip7zmSrUGG6bHW8UiJiXnfnjz62VKYl0Z=w426-h469

ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG

In Anerkennung für sein Wirken und Bemühen für den ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG wird hiermit

Herrn Peter Kappertz

                                           die

CLUB-EHRENMITGLIEDSCHAFT

verliehen.

Das Club-Präsidium hat auf seiner Sitzung vom

  1. Juni 2016

den hierzu notwendigen Beschluss einstimmig gefasst!

52078 Aachen, den 20. Juli 2016, für das Stones- Club-Präsidium

i.A. gez. Manfred Engelhardt –Stones-Club-Manager-

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Zu dieser Ehre gratulieren wir Dir, lieber Peter Kappertz, ganz, ganz herzlich!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

 

DSCF2504

DSCF2496bDSCF2505bbb

Fotograf: Ralph Quarten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Club-Mitglied MountainMan50 bewirbt die Ausstellung unseres Club-Mitglieds Roswitha Geisler!

 Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Stones-Club-Mitglied MountainMan50, der liebe Eckhard B. (http://www.stones-club-aachen.de/?s=eckhard+b.), hat uns auf die Ausstellung der Roswitha Geisler (http://www.stones-club-aachen.de/?s=roswitha+geisler) in der Galerie Dreiklang am Samstag, den 06. August 2016, aufmerksam gemacht. Wir haben dem Wunsch des Eckhard entsprochen und nachstehend die Veranstaltung der Roswitha beworben. Manni Engelhardt -Club-Manager-

In der Galerie Dreiklang, 34346 Hann.Münden

Am Sonnabend den 06. August 2016 um 18 Uhr

Roswitha Geisler


BLUES ART – Zeichnungen aus Blues & Jazz

Roswitha Geisler

http://www.bluessites.de/wp-content/uploads/2011/04/Uph18-03halb.jpg

Kunst muss berühren. Musik muss berühren. Geist oder Herz oder beides. Roswitha Geisler zeichnet Musiker des Blues und Jazz. Einzelpersonen oder Gruppen.

Dabei geht es ihr besonders darum, das Lebendige des  Blues und seiner Musiker, deren Authentizität, Hingabe, Energie und Spannung festzuhalten. Hierbei nähert sie sich der Wirklichkeit in ihrer eigenen Subjektivität.

Roswitha Geislers Zeichnungen fangen die Atmosphäre ein, die damit gleichzeitig dokumentiert und durch Zitat, Variation, Verfremdung und Konfrontation verändert wird. Dabei erinnern manche Zeichnungen in ihrer Formensprache an alte Vinylplatten – Cover.

https://roswithageisler.files.wordpress.com/2012/12/rollingstonesquadrathalb.jpg?w=510&h=505https://roswithageisler.files.wordpress.com/2011/04/rosiegeisler.jpg?w=510

(Rolling Stones)                                                          (Jimi Hendrix)

Es sind nicht nur die Portraits der Musiker, sondern auch die Visualisierung von Musik und deren spannungsgeladenen Verknüpfungen, die sie in ihren faszinierenden Werken  meisterhaft zum Ausdruck bringt. Diese wird in dynamischer Bewegung durch geschichtete Ebenen in den Tiefen des Bildraumes gezeigt.

Energetische Impulse und Bewegungsformen erschließen sich den Betrachtern in unterschiedlichen formalen und farblichen Dynamiken und bilden damit die beabsichtigte Ästhetik aus.

Durch die Bewegungen in den Ebenen des Raumes zieht sich wie von selbst die Analogie zur zeitlichen Dimension der Musik.

Viele der Bilder sind direkt nach Konzertbesuchen entstanden, so zum Beispiel „Lonesome Moon Trance – James Harman“ , oder

„Keeping My Options Open – Oli Brown“. www.roswithageisler.wordpress.com

Zur Eröffnung der Ausstellung spielt das Duo Almost Blue mit Holger Brinkmann (Gitarrist, Musiker, Sänger) und Joachim Heinemann (Heart Devils: Kontrabass):
„Acoustic Favorites“ aus Blues, Soul und Pop von Muddy Waters, Buddy Guy, Jimmy Hendrix, John Hiatt, Otis Redding, Ben E. King, James Brown, Elviis Presley, Sting, Leonard Cohen, Mark Knopfler, U 2, Lynard Skynard, Bobby Mc Ferrin, Amy Winehouse u. a. sowie Eigenkompositionen.
Holger Brinkmann singt mal leise und gefühlvoll, mal mit unbändiger Power mit seiner Ausnahme-Stimme, Joachim Heinemann sorgt mit gezupftem, geslaptem und gestrichenem Kontrabass für den Groove und interessante Kontraste zu Holger Brinkmanns feiner Gitarrenarbeit. www.almost-blue.net

Eintritt ist frei
Die Platzreservierung zur Eröffnung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.

Interessenten können die Ausstellung jederzeit  bis zum 2. September 2016 besuchen. Vorher anrufen unter 05541 955636 oder 0162-3588-969

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Video (THE DIRTY WORK-CUT) über Robins Ehrentag am 10.04.2016 ist online!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

die clubeigene Stones-Tribut Band „THE DIRTY WORK“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-eigene-tribut-band-dirty-work/) hat das von unserem Club-Videonisten Jürgen Langer (http://www.stones-club-aachen.de/?s=j%C3%BCrgen+langer) gedrehte Video über Robin Heerens (http://www.stones-club-aachen.de/?s=robin+heeren) Ehrentag

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/gallery/20160410-jeronimoo/DSC_0107.JPGhttp://www.stones-club-aachen.de/wp-content/gallery/20160410-ralf/DSCF0016.JPGhttp://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2016/02/Dirty-Work-Banner.jpg

für ihre Kategorie gecuttet. Sehr gerne haben wir dem Wunsch der Band entsprochen und dieses Video in deren Kategorie und in die Abteilung Videos (schwarze Kopfleiste) gepostet.

Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt zu diesem Video:

http://www.stones-club-aachen.de/videos/2016-2/xx-3/

Manni Engelhardt -Club-Manager-

https://lh3.googleusercontent.com/proxy/kvNjdugj4-s8JQqD7e8r-NeWlO75zVdu9UnT5foLV_dYt1ncrsGsPVvbWMfh5ks8PAZJN4k8CeInaBB9BExp0L8SE46ip7zmSrUGG6bHW8UiJiXnfnjz62VKYl0Z=w426-h469

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-CLUB-EIGENE TRIBUT BAND "THE DIRTY WORK" | Hinterlasse einen Kommentar

18. Juli 2016: Heute wäre IAN „STU“ STEWART 78 Jahre alt geworden!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

am heutigen Tage (18. Juli 2016) wäre Ian „Stu“ Stewart (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ian+stewart) 78 Jahre alt geworden.

Leider verstarb er viel zu früh am 12. Dezember 1985, vor bald 31 Jahren.

Seinen heutigen Geburtstag wollen wir noch einmal zum Anlass nehmen, ihn mit einigen Attributen zu versehen.

Ein wahrer Mitbegründer der ROLLING STONES und die erste Zeit das 6. Bandmitglied, was er für uns Hardcore-Fans bis zum heutigen Tage in Memoriam geblieben ist!

http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/01866/ian-stewart_1866315b.jpg

(Foto zeigt die komplette Ur-Besetzung der Rolling Stones aus: http://www.telegraph.co.uk/culture/music/rockandpopfeatures/8433057/Sixth-Stone-gets-his-place-in-history.html)

Er war derjenige, der ein ausgesprochenes Organisationstalent hatte und als Pianist der Band mehr als den BACKGROUND ihrer Musik gab!

Er spielte mit „Elmo Levis“ alias Brian Jones (http://www.stones-club-aachen.de/?s=brian+jones) in Jazz-Clubs und galt als ausgezeichneter BOOGIE-WOOGIE-Spieler!

Er war verbindlich und geradlinig! Er und Charlie Watts können beide als „GUTE SEELEN“ der ROLLING STONES bezeichnet werden. Im Gegensatz zu „Stu“ ist Charlie (http://www.stones-club-aachen.de/?s=charlie+watts), da er ihn überlebte, dies bis zum heutigen Tage alleine geblieben.

Aus heutiger Sicht ist es völlig unverständlich, dass Andrew Loog Oldham (http://www.stones-club-aachen.de/?s=andrew+loog+oldham) ihn 1963 wegen seines vorstehenden Kinns aus der Band (on Stage) verbannte.

http://www.beggarsbanquetonline.com/stu-tribute-issue.jpg

Als Roadmanager und Background-Klavierspieler, besonders bei Studio-Aufnahmen, blieb er den Stones erhalten!

Beim Song Around and Around (Chuck Berry-Cover) aus dem Jahre 1964 wird deutlich, wie sehr „Stew“ den Stil der ROLLING STONES mit geprägt hat.

1975 war er ganz offen on Stage wieder mit der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums neben Billy Preston am Klavier zu sehen.

Als er vor 31 Jahren verstarb, hielten alle Stones-Fans in der Welt den Atem an!

Wir möchten auch heute Ian „Stew“ Stewart und dessen Geburtstag als Stones-Club erinnert haben. Denn ohne diesen hervorragenden Pianisten wären die Band THE ROLLING STONES niemals das geworden, was sie heute in der ganzen Welt bedeutet!

Und hier ein paar wunderschöne Youtube-Videos mehr zu „Stu“:

****************************************************************************************

Und hier „das“ Foto in Ergänzung zu den Videos:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/73/Ian_Stewart_and_Billy_Preston_with_The_Rolling_Stones_(1975).jpg

(Foto aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Ian_Stewart_(Musiker))

In Memoriam

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, Historie | Hinterlasse einen Kommentar

Und weiter geht es gegen das GRÜN/ROTE-RAUCHVERBOT in NRW!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Mitstreiter/Innen gegen das TOTALE RAUCHVERBOT in NRW,

nachstehend haben wir Euch das Flugblatt (EINLADUNG) zur nächsten öffentlichen Versammlung unserer Initiative zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage und in die Kategorie „RAUCHVERBOT“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/rauchverbot/) gepostet.

Bitte reicht dieses Flugblatt weiter!

Manni Engelhardt (1. Sprecher der Initiative)

************************************************************************************

INITIATIVE GEGEN DAS TOTALE RAUCHVERBOT IN NRW INFORMIERT:

http://www.stones-club-aachen.de/category/rauchverbot/

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

im Mai 2017 finden in NRW die Landtagswahlen statt. Dann ist es exakt 4 Jahre her, dass die GRÜN/ROTE-Landesregierung hier in NRW das bevormundende Rauchverbot (Nichtraucherschutzgesetz = NiRSG) erlassen hat.

Dagegen haben wir gemeinsam mit dem Komitee zur Wahrung der Bürgerrechte e.V. (http://www.komitee-buergerrechte.de/), deren Mitglied wir sind, permanent Front gemacht!

Vielfältige Aktionen (Demonstrationen in fast allen größeren Städten in NRW, Kundgebungen, Publikationsverteilungen etc.) haben wir gegen diese Bevormundungspolitik durchgeführt.

Trotzdem mussten ca. 4.200 gastronomische Betriebe in NRW als Folge dieser Verbotspolitik schließen!

Und jetzt, liebe Freundinnen und Freunde, geht es in eine entscheidende Phase, nämlich mit Riesen-Schritten auf die Landtagswahlen in NRW zu.

Und zu diesen Landtagwahlen wollen wir unseren Beitrag leisten, damit die Bevormundungspolitiker im Mai 2017 abgewählt werden!

Damit dies gelingt, laden wir zu einem Vorbereitungs- und Strategietreffen ein.

Dieses findet am SAMSTAG, DEN 01. OKTOBER 2016, 18.00 UHR, in der Gaststätte „MINKER“, VAALSERSTR. 60, 52064 AACHEN, statt.

Die kulturelle Umrahmung bietet die Stones-clubeigene ROLLING STONES-TRIBUT-BAND „THE DIRTY WORK“ mit passenden Akustik-Beiträgen!

Ihr Gastwirtinnen und Gastwirte, Ihr Vertreter/Innen von Vereinen und Karnevalsgesellschaften, Mitstreiter/Innen und Freund/Innen, kommt bitte zahlreich hin!

Für die Initiative im Sommer/Herbst 2016

i.A. Manni Engelhardt (1. Sprecher), Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen

Veröffentlicht unter Allgemein, Rauchverbot | Hinterlasse einen Kommentar

SENSATIONELL: MICK JAGGER WIRD MIT 72 JAHREN ZUM 8. MAL VATER!!!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

SENSATIONELL:

Der Bandleader der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums toppt ALLE!

Mick Jagger (http://www.stones-club-aachen.de/?s=mick+jagger), der Frontmann der ROLLING STONES wird mit 72 Jahren zum 8. Mal Vater!

Melanie Hamrick ist von Mick Jagger schwanger!

http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2014/12/23/243DF49600000578-2884903-image-m-48_1419344998898.jpg

(Foto aus: http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-2884903/New-details-emerge-ballerina-Melanie-Hamrick-s-split-former-fiance-friends-express-shock-Mick-Jagger-romance.html)

Damit stellt Mick das „Nesthäkchen“ der ROLLING STONES, kein anderer als Ronnie Wood (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood),

http://image.gala.de/v1/cms/Pm/sternchen-ron-wood_10609972-landscape-08_gallery_embedded.jpg?v=14122188

noch in den Schatten.

Mehr zum Thema könnt Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link bei der SHZ-Online aufrufen:

http://www.shz.de/deutschland-welt/boulevard/mick-jagger-wird-mit-72-zum-8-mal-vater-id14282076.html !

Mick Jagger, der am 26. Juli 2016 73. Geburtstag feiern kann, macht wieder weltweite Schlagzeilen, wie sich das für den „BOSS DER ROLLIN STONES“ (O-Ton Robin Heeren – http://www.stones-club-aachen.de/?s=robin+heeren) gehört. Wir erden als Stones-Club weiter dazu berichten.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Werner Gorressen erzählt die Story von der Bandgründung der clubeigenen „The Dirty Work“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Club-Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unser Club-Präsidiumsmitglied Werner Gorressen (http://www.stones-club-aachen.de/?s=werner+gorressen) erzählt in seiner Eigenschaft als Bandleader der clubeigenen Stones-Tribut-Band „THE DIRTY WORK“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-club-eigene-tribut-band-dirty-work/)

http://www.soundcity-music.de/images/product_images/popup_images/528_0.jpg

die Geschichte zur Entstehung dieser Formation.

Wir haben seinen Beitrag zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme in ungekürzter Fassung nachstehend auf unsere Homepage und in die Kategorie „THE DIRTY WORK“ gepostet.

Manni Engelhardt –Club-Manager-

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2016/02/Dirty-Work-Banner.jpg

Werner Gorressen teilt mit:

 

„Die Geschichte der Clubeigenen Band.
Ein an einem Halsband hängendes Zungenlogo der Rolling Stones sorgt 2002
für eine bis heute anhaltende Verbindung zwischen dem Clubmanager des
Rolling Stones-Club Aachen /Stolberg und mir.

Dabei spielte der Zufall eine große Rolle. In der Umkleidekabine eines Sportstudios hing besagter Anhänger mit dem Zungenlogo an der Garderobe.
Sofort mache ich mich auf die Suche nach dem Besitzer dieses Halsbandes
und werde fündig.

Ich erfahre zum ersten Male etwas über den Rolling
Stones-Club Aachen/Stolberg und bin von da an wöchentlich beim
Clubtreffen. Manni Engelhard stellt mich dem langjährigen Mitglied des
Clubs, Andre Trébs, vor, der – wie ich – leidenschaftlich gerne Musik der
Stones auf der Gitarre spielt. Von diesem Tag an wird bei Andre auf dem
Speicher gespielt.

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2014/06/20140619_190953.jpg

(Foto zeigt von links nach rechts Werner Gorressen und Andreas Trébs beim Konzert der ROLLING STONES 2014 in Düsseldorf.)

Bei einer Clubveranstaltung im Jahre 2003 trug ich dann mit Andre
zusammen einige Songs der Rolling Stones in lockerem Rahmen vor.

Der Grundstein für eine ´Clubeigene Band´ war somit gelegt.

Zu uns gesellte sich dann nach einiger Zeit mein Schwager Peter Okon, den ich schon als Heranwachsenden mit der Musik der Rolling Stones konfrontiert habe.

Er singt und spielt Gitarre.
Wir haben dann einige Zeit zusammen gejamt und immer wieder in neuen
Formationen etwas zusammen gemacht.
Im November 2015 ist es dann zu der heutigen Formation, die wir ´The
DIRTY WORK´ getauft haben, gekommen.

Andre, der vielseitig einsetzbar ist (Gitarre, Cajon, Technik), Rainer, unser Neuzugang an der Gitarre und Gesang, Peter als Sänger und ich wieder an der Gitarre, haben die
Grundidee wieder aufgenommen, mit dem Rolling Stones Club Aachen/Stolberg
gemeinsam kleinere Events als Akustik-Band zu gestalten.

Dabei spielt der Gedanke, eine reine Hobby-Band, die um des Spaßes Willen Musik
macht, wieder eine übergeordnete Rolle.
In diesem Sinne:
´It’s Only Rock&Roll, But We Like It´
Liebe Grüße
Werner”

http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/gallery/20160410-jeronimoo/DSC_0116.JPG

(Foto des Ralph Quarten zeigt von links nach rechts: Andreas Trébs bei Percussione Fantastico, Rainer Schmidl bei Ronnie Wood, Peter Okon bei Mick Jagger und Werner Gorressen bei Keith Richards)

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-CLUB-EIGENE TRIBUT BAND "THE DIRTY WORK" | Hinterlasse einen Kommentar