Der ROLLING STONE titelt: „Für Keith Richards sind Synthesizer im Rock einfach nur billiger Kitsch“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

wie unser Stones-Club-Partnermusikmagazin jüngst titelte, sind für Keith Richards (http://www.stones-club-aachen.de/?s=keith+richards) Synthesizer im Rock einfach nur billiger Kitsch.

Wer es nicht glauben möchte, der/die lese bitte den nachstehenden Beitrag.

Für Keith Richards sind Synthesizer im Rock einfach nur billiger Kitsch

von

Keith Richards hat nach wie vor viel Spaß mit den Rolling Stones

Keith Richards hat nach wie vor viel Spaß mit den Rolling Stones Foto: Denver Post via Getty Images, Joe Amon. All rights reserved.
 

Hätte jemand eine andere Antwort erwartet? Auf die Interview-Frage, wie er denn den Einsatz von Synthesizern in der aktuellen Rockmusik finde, reagierte Keith Richards leicht mokiert: und verdammt sie als „billig und kitschig“.

Der US-Ausgabe des ROLLING STONE antwortete er klipp und klar: „Es gibt keinen neuen Rock’n’Roll!“ Die Hoffnung, das Genre mit Mitteln der elektronischen Musik zu erneuern, sei „sinnlos“.

Richards: „Es gibt fantastische Musiker und einige großartige Sänger und so weiter. Unglücklicherweise ist Rock für mich mit Synthesizern zu Brei gespielt worden. Wenn man erst einmal damit anfängt, bekommt man nicht mehr das, was man eigentlich gesucht hat.“

Mehr wolle er dazu aber auch nicht sagen, als dass es eben ein ziemlich schundiger Sound würde, wenn der Einsatz von Synthesizern Überhand nimmt, so der 76-Jährige.

Keith Richards über Anti-Rassismus-Proteste in den USA

In dem Interview mit ROLLING STONE betonte Richards im Zusammenhang mit der „Black Lives Matter“-Bewegung auch erneut, wie sehr die Stones von Künstlern der Black Music geprägt wurden. Zugleich deutete er an, wie wichtig es nun für Amerika sei, die Proteste ernst zu nehmen.

„Es ist verdammt noch mal an der Zeit“, sagte er. „Ich meine, in den USA spitzen sich die Dinge zu. So ist es nun einmal. Man muss damit fertig werden. Es ist schwierig für mich, darüber zu sprechen, denn ich bin kein Amerikaner.“

Die Rolling Stones feierten zuletzt mit einer Deluxe-Edition ihr Album „Goats Head Soup“ und veröffentlichten dazu einige bislang unbekannten Stücke, darunter auch einen Song mit Jimmy Page.

Mick Jagger und Keith Richards

Zugleich bekräftigten sie, dass sie zur Not auch Corona-Konzerte unter verstärkten Hygiene-Bedingungen und vor weniger Zuschauern als üblich geben würden, wenn sich die Lage im kommenden Jahr nicht bessern würde.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrafg direkt auf der Homepage des  lesen.

> https://www.rollingstone.de/rolling-stones-keith-richards-synthesizer-rock-2050391/ !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Recht hat der alte Keith ja!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Das war eine großartige stones-club-öffentliche Präsidiumssitzung mit einer wohlgelungenen WDR-4-Reportage am gestrigen Abend! Jetzt kommt der Lockdown zum großen Schaden von Kultur, Gastronomie, Clubs und Vereinsleben!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das war eine großartige stones-club-öffentliche Präsidiumssitzung inklusive WDR 4-Radioaufnahme am gestrigen Abend in unserem Stones-Club-Domizil Gasthaus „ZUR BARRIERE“.

                                              

 Es war die letzte Sitzung vor dem vierwöchigen Lockdown, den die Politik (Exekutive) da jetzt wieder ohne Parlament per „NOTVERORDNUNG“ gegen Veranstalter, Künstler, Clubs und Gastronomie in undemokratischer Weise verhängt hat.

Das heisst, das sich der Stones-Club zunächst für vier Wochen nicht treffen kann! Insoweit haben wir alle Termine (http://www.stones-club-aachen.de/termine/) bis auf Widerruf gekänzelt!

Die Aufnahmen mit WDR 4 waren große Klasse und wurden heute Mittag (29.10.2020) im Radio übertragen.

> https://www1.wdr.de/radio/wdr4/aktionen/top444/index.html !

(Das Foto des Heinz Sous zeigt die Redakteurin Katia Franke bei der Aufnahme von Stones Somgs, die Werner Gorressen und Tobias Lehmkühler als musikalische Untermalung der Reportage darboten.)

Sobald Katia Franke uns den Mitschnitt der Sendung überstellt hat, wird dieser auf unsere Homepage gepostet und in der Rubrik „TONDOKUMENTE“ (schwarze Leiste auf der Homepage) arretiert.

Wir bedanken uns bei allen acht Mitwirkenden, die zum Gelingen der Reportage und der damit verbundenen Sendung beigetragen haben.

Das Stones-Club-Management wird wieder bemüht sein, während des Lockdowns die Club-Homepage noch ein Stück weit attraktiver zu gestalten.

Das Club-Leben geht jetzt verstärkt online weiter!!!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Zu THE ROLLING STONES u. a. versus Donald Trump hat GMX jetzt eine Fotostrecke veröffentlicht!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

mehrfach haben wir über das Thema „ROLLING STONES VS. DONALD TRUMP“ berichtet, wie Ihr es durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/?s=donald+trump !

(Foto aus https://www.koimoi.com/hollywood-2/the-rolling-stones-threaten-to-sue-donald-trump-after-the-bands-song-you-cant-always-get-what-you-want-is-played-at-his-campaign-rally/)

Nach den ROLLING STONES haben weitere internationale Musikergrößen Donald Trump untersagt, ihre Songs für seine Wahlkampfzwecke zu nutzen.

Den jüngsten Beitrag dazu hatten wir mit Datum vom 31.07.2020 auf unsere Homepage gepostet. Diesen könnt Ihr direkt durch den Klick auf den hier stehenden Link aufrufen und nachlesen.

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/07/31/in-der-sache-rolling-stones-vs-donald-trump-berichtet-jetzt-der-rolling-stone-jetzt-droht-auch-neil-young-us-praesident-donald-trump-mit-klage/ !

Eine schöne Fotostrecke zum Thema herausgebracht hat das Online-Magazin

Diese Fotostrecke könnt Ihr durch das Anklicken des nachstehenden Links direkt auf der Homepage des Online-Magzins betrachten.

> https://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/us-wahl/propaganda-wider-willen-musiker-wehrten-us-praesident-donald-trump-35208618 !

Vonden juristischen Nachspielen werden wir mit sicherheit noch lesen und hören!

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Wie THE WORLD NEWS berichtet, will Ronnie Wood sein Haus (Villa) in London für umgerechnet ca. 4,5 Millionen Franken verkaufen!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

das „Nesthäkchen“ der allergrößten, allerbesten und dienstältesten Rockband aller Zeiten und des Universums macht wieder Schlagzeilen.

Diesmal titeln die Gazetten, dass der Leadgitarrist der ROLLING STONES, kein anderer als Ronnie Wood (http://www.stones-club-aachen.de/?s=ronnie+wood),

(Foto aus https://rockantenne.hamburg/musik/musik-news/ron-wood-rolling-stones-gitarrist-wandelt-auf-picassos-spuren)

seine Villa in London verkaufen will!

  Switzerland News Plattform

Gitarrist Ronnie Wood verkauft seine Villa: Leben wie ein Rolling Stone

Dass hier ein Künstler lebt, sieht man auf den ersten Blick. Das Londoner Haus von Ronnie Wood (72) strotzt nur so von Eigenheiten. So hängen zahlreiche Portraits von Musikern und mehrere Gitarren an den Wänden, alles ist in knalligen Farben gehalten und das Geländer am Balkon ist mit riesigen Musiknoten verziert.

Die Villa passt also eigentlich perfekt zu der Musik-Legende. Dennoch will Wood sein langjähriges Heim loswerden. Wie «The Sun» berichtet, will der Rolling-Stones-Star das Haus in London für umgerechnet ca. 4,5 Millionen Franken verkaufen.

Üppiger Garten im Westen Londons

Die Villa bietet sechs Schlafzimmer, eine riesige Küche und mehrere Badezimmer. Vor dem Haus befindet sich ausserdem ein üppiger Garten, in dem man schnell vergisst, dass man eigentlich in der Metropole London ist.

«Es war ein tolles Partyhaus», sagt Wood über sein baldiges Ex-Heim. 2011 habe er seinen Rockstar-Alltag aber an den Nagel gehängt und lebt seither vollkommen nüchtern. Vor vier Jahren wurde er mit seiner Ehefrau Sally Humphreys (42) ausserdem noch einmal Vater von Zwillingen (Alice und Gracie). Die Familie verbringe ihre Zeit nun vor allem auf dem Landsitz des Rockers. «Die Mädchen gehen da zur Schule. Ich stehe sogar zum ersten Mal in meinem Leben früh auf, um sie dahin zu bringen.» Deshalb will er das einstige «Partyhaus» nun loswerden. (klm)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Durch den Klick auf den nachstehenden Link könnt Ihr den Beitrag direkt auf der Homepage von lesen.

> https://twnews.ch/ch-news/gitarrist-ronnie-wood-verkauft-seine-villa-leben-wie-ein-rolling-stone !

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rolling-Stones-Gitarrist Ronnie Wood verkauft seine Villa - Blick

(Das Foto zeigt das Verkaufsobjekt.)

4,6 Millionen Schweizer Franken ist ein stolzer Preis. Aber ein Käufer wird sich finden, darauf halten wir jede Wette.

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Der Impresario und Pinkpop-Festival-Direktor Mijnheer Jan Smeets geht in den wohlverdienten Ruhestand!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

der Impresario und Festival-Direktor des PINKPOP-FESTIVALS in Landgraaf (http://www.stones-club-aachen.de/?s=stones-konzert+in+landgraaf und http://www.stones-club-aachen.de/?s=pinkpop+in+landgraaf), kein anderer als Mijnheer Jan Smeets (http://www.stones-club-aachen.de/?s=jan+smeets)

         

geht in den wohlverdienten Ruhestand!

Vor 50 Jahren hat er das PINKPOP-FESTIVAL aus der Taufe gehoben.

Unser Stones-Club war vor 25 Jahren mit seinem damaligen Präsidenten und heutigen Ehrenpräsidenten Siggi Blance (http://www.stones-club-aachen.de/?s=siggi+blanke) zum ersten Mal dort vertreten und seit diesem Zeitpunkt sind immer wieder Club-Mitglieder bei diesen Festivals aufgeschlagen.

Das Highlight war dann das PINKPOP-FESTIVAL 2014, wo THE ROLLING STONES dort als Headliner mit einem fast dreistündigen Konzert auftraten, bei dem Teile unseres Stones-Clubs offiziell und mit besonderer Einladung vertreten waren.

 

         

(Die Fotos wurden von unserem Stones-Club-Präsidiumsmitglied Dirk Momber geschossen.)

In den 50 Jahren seines Wirkens holte Mijnheer Smeets THE ROLLING STONES, Paul McCartney, Bruce Springsteen, Metallica u. v. a. m. in das von Aachen 19 Kilometer entfernte Landgraaf.

Das hat im Dreiländereck sonst noch niemand geschafft, die allergrößte, allerbeste und dienstälteste Rockband aller Zeiten und des Universums in unsere Gegend zu holen.

Davor ziehen wir als Stones-Club unseren Hut!

Wir denken, dass er mit 75 Jahren seinen Ruhestand wohlverdient hat und wünschen ihm dafür alles erdenklich Gute. Vor allen Dingen wünschen wir ihm weiterhin Gesundheit, Zufriedenheit und Glück!

MÖGE MIJNHEER JAN SMEETS SEINEN WOHLVERDIENTEN RUHESTAND NOCH VIELE, VIELE JAHRE GENIESSEN KÖNNEN!

Das Stones-Club-Präsidium

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager & Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

Werner Gorressen – Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

Dirk Momber -Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

Brigitte Engelhardt -Stones-Club-Präsidiumsmitglied-

Robin Heeren -Stones-Club-Präsidiumsmitglied / Kinder- & Jugendsprecher-

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Unsere kommende stones-club-öffentliche Präsidiumssitzung mit dem WDR 4 (Radio) findet am 28.10.2020 im Gasthaus „ZUR BARRIERE“ statt!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

unsere kommende stones-club-öffentliches Präsidiums-Sitzung findet am

MITTWOCH, DEN 28. OKTOBER 2020, BEREITS AB 18.00 UHR, GASTHAUS „ZUR BARRIERE“, KONRAD-ADENAUER-STR. 184, 52223 STOLBERG-BÜSBACH (gegenüber Autohaus MERCEDES Siebertz), statt.

 

Dort wollen wir mit dem WDR 4 eine Stones-Clubreportage machen, wie wir es bereits im Beitrag vom  23.10.2020 (http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/23/wichtig-fuer-alle-stones-club-mitglieder-wdr-4-radio-hat-sich-bei-unserem-club-fuer-eine-reportage-angemeldet/) auf unserer Homepage per Beitrag angekündigt hatten.

      
  (Das Foto aus https://www1.wdr.de/radio/wdr4/ueber-uns/team/moderatoren/katiafranke102.html zeigt die Redakteurin Katia Franke, die mit uns für den WDR die Reportage führen wird.)                                         

Zur aktiven Teilnahme an der Radio-Aufnahme empfiehlt sich das pünktliche Erscheinen um 18.00 Uhr!!!

Wer noch dazu mehr zum Thema wissen möchte, der/die komme bitte zu dieser stones-club-öffentlichen Sitzung hin!

Für das Präsidium wird aber bei dieser Sitzung auch wieder wichtig sein, sich auch  mit Euren Themen zu befassen, die Ihr rund um THE ROLLING STONES und um unseren STONES-CLUB nach der offiziellen  Thematik – wie immer – einbringen könnt!              

Denkt aber bitte beim Betreten der Gaststätte, dass die Corona-Auflagen zu beachten sind!

                   

Diese haben weder die Wirtin noch das Präsidium veranlasst. Sie sind von der Staatsmacht verordnet worden!

Das Club-Präsidium und unsere Stones-Club-Domizil-Wirtin, die liebe Kathi, die vorzügliches Essen (vorbestellte Haxen und nichtvorbestelltes Essen), und gepflegte Getränke  für uns bereithält, 

 

(Recbtes Stadforo aus einer WDR-Fernsehreportage aus 2016 im Gasthaus „ZUR BARRIERE“ zeigt unsere Wirtin Kathi beim Bedienen der Club-Mitglieder.)

freuen sich auf Euer Erscheinen.                               

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

STONES-CLUB-NEWSLETTER Nummer 12/2020 von Montag, d. 26. Oktober 2020!

                       

ROLLING STONES-CLUB-AACHEN/STOLBERG

                       (www.stones-club-aachen.de

c/o Manni Engelhardt (Club-Manager), Freunder Landstr. 100, 52078 Aachen
Handy-Nr.: 01719161493 / E-Mail: manni@manfredengelhardt.de

                  Montag, den 26. Oktober 2020

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

STONES-CLUB-NEWS +++ STONES-CLUB-NEWS +++ STONES-CLUB

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

„Ich habe nicht soviel zu sagen, falls du was über die Stones hören willst, frag Keith, der verkörpert doch das ganze Rolling Stones-Image. Ich weiss nicht, ob du es begreifst, aber ich betrachte mich nicht als Musiker, da ich niemand als Musiker betrachte. Ich bin Handwerker und so gehe ich alles an. Die Stones machen keine schlechte Musik – wir sind so gut wie die anderen auch. Ich fühle mich nicht resigniert, wie die frustrierten Jazzer. Ich tue was ich tue. Punkt aus. Ich betrachte mich als nichts anderes.“

(Charlie Watts am 27.10.1973)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Liebe Stones-Club-Mitglieder, Liebe Stonerinnen und Stoner,

heute veröffentlichen wir den 12. ordentlichen NEWSLETTER  des Jahres 2020. Zählte man die am 27.04.2020, am 10.07.2020 und am 31.08.2020 veröffentlichen Sonder-Newsletter mit, wäre dies bereits der fünfzehnte im Jahr 2020. Der Mitgliederstand liegt seit der Veröffentlichung des letzten CLUB-NEWSLETTERS unverändert bei 663 Stones-Club-Mitglieder!

Wir sind aber überzeugt, dass der Aufwärtstrend bezüglich der Mitgliederzahlen des Jahres 2020 anhalten wird. Das heißt, dass wir damit rechnen, dass in den letzten 2 Monaten des lfd. Jahres noch Stoner/Innen in unseren Club eintreten werden.

I.:

The Rolling Stones sind trotz ihrer wegen CORONA ausgefallenen USA/CA NO FILTER TOUR 2020 in den Schlagzeilen und vor allen Dingen weiter in den CHARTS, wie Ihr es durch das Anklicken der nachstehenden Links aufrufen und nachlesen könnt!

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/09/21/unsere-wette-ist-aufgegangen-wie-der-rolling-stone-mitteilt-haben-the-rolling-stones-mit-der-goats-head-soup-neuauflage-in-den-charts-platz-1-erobert/ !

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/05/the-rolling-stones-befinden-sich-momentan-mit-steel-wheels-live-auf-den-2-platz-der-deutschen-album-charts/ !

Auch in den Venyl-Chartshaben die Jungs jetzt zwei Medaillen geholt. Der Klick auf den nachstehenden Link führt Euch direkt auf unseren aktuellen Beitrag dazu!

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/16/das-magazin-nachrichten-muenchen-berichtet-the-rolling-stones-holen-zwei-medaillen-in-den-viny-charts/ !

II.:

Chuck Leavell hat jetzt seine Biografie in einer sehr umfänglichen und detaillierten Art und Weise direkt auf seine Homepage gepostet! Dazu hatten wir jüngst einen bEitrag veröffentlicht, den Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und lesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/18/chuck-leavell-hat-jetzt-seine-biografie-in-einer-sehr-umfaenglichen-und-detaillierten-art-und-weise-direkt-auf-seine-homepage-gepostet/ !

(Foto aus https://bioenergyinternational.com/opinion-commentary/bioopinion-chuck-leavell-forest-owner-rolling-stones-keyboardist)            

III.:

Zu dem sich anbahnenden STONES-GROSSPROJEKT (ständige Ausstellung) unseres Stones-Club-Mitglieds, Stones-Hard-Core-Fans und Stones-Sammler, dem lieben Volker Clasani (http://www.stones-club-aachen.de/?s=volker+clasani), das er in  Heringen (Werra) mit Hilfe unseres Stones-Clubs realisieren möchte, haben wir mit ihm ein Interview geführt, das Ihr durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen könnt.

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/21/aus-gegebenem-anlass-fuehrten-wir-ein-interview-mit-unserem-stones-club-mitglied-volker-clasani/ !

Ganz wichtig zu erwähnen ist aber, dass wir diesem Großprojekt jetzt eine eigene Kategorie auf unserer Homepage gewidmet haben, die Ihr am rechten Rand unserer Homepage unter KATEGORIEN auf Platz 19 unter der Bezeichnung „STONES PROJEKT HERINGEN“ (http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-projekt-heringen/) finden und anklicken könnt.

Wir werden fortlaufend über dieses Großprojekt weiter in unseren stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzungen und anderswo diskutieren und auch weiter darüber berichten. Die Beiträge werden dann in der neuen Kategorie archiviert.

   

Linkes Eigenfoto zeigt Volker mit Frau und Sohn. Rechtes Foto aus https://www.heringen.de/stadt/stadtteile/stadtteile.html

Zu unserem nachstehend aufgeführten Stones-Club-Präsidiumsbeschluss gibt es momentan noch keine coronabedingten Änderungen!

Auf eine der jüngst vergangenen stones-club-öffentlichen Präsidiumssitzung wurde im Beisein des Robin Heeren (http://www.stones-club-aachen.de/?s=robin+heeren) beschlossen, dessen 16. Geburtstag am 27. Januar 2021 alternativ mit einem öffentlichen Kinder- & Jugendevent zu kombinieren.

In Absprache mit dem Bandleader von THE DIRTY WORK, der Wirtin unseres Stones-Club-Domizils und mit dem Stones-Club-Präsidium – besonders mit dem Kinder- & Jugendsprecher – findet diese Veranstaltung (in jedem Fall) am SAMSTAG, DEN 30. JANUAR 2021, statt.

Dazu werden selbstverständlich auch ALLE Club-Mitglieder noch rechtzeitig eingeladen! Es wird zu dieser Veranstaltung wegen CORONA kostenfreie Reservierungs-Karten geben. Die Teilnehmerzahl wird limitiert sein.

IV.:

CLUBÖFFENTLICHE PRÄSIDIUMSSITZUNGEN:

Nach dem Klick auf den hier stehenden Link blättern sich Euch die jeweiligen Termine auf.

> http://www.stones-club-aachen.de/termine/ !

Bis zu 10 Personen sind vorsorglich über das Stones-Club-Management angemeldet, so dass eine persönliche Voranmeldung beim Club-Manager entfallen kann.

Bild könnte enthalten: 8 Personen, einschließlich Manni Engelhardt, Heinz Sous und Karl Josef Jungbluth, Personen, die stehen

(Das Stones-Club-Archivfoto zeigt die Teilnehmer/Innen der Repoortagekonferenz mit Radio WDR 4 – Redakteurin 2. v.l. – im Jahre 2018 im Stones-Club-Domizil Gasthaus „ZUR BARRIERE“.)                                   

V.: ALLERLETZTER AUFRUF ZUR CLUB-SHIERT-SAMMELBESTELLUNG FÜR DAS JAHR 2020!

Am Montag, den 02. November 2020 gehen die Club-Shirts in Auftrag. Letzte Annahme für eine Bestellung für das Jahr 2020 ist bis Mittwoch, den 28.10.2020 gegeben.

Aus technischen Gründen gibt es die Club-Shirts nur noch gegen Vorkasse zu kaufen!

Die nächste Sammelbestellung ist für den 31. Mai 2021 avisiert!

> http://www.stones-club-aachen.de/uber-den-club/club-shirts/ !

                     http://www.stones-club-aachen.de/wp-content/uploads/2012/03/stonesshirt.jpeg

VI.:

IMMER NOCH NICHTS NEUES ZUM NEUEN STONES-ALBUM!

Der Stand im STONES-CLUB-NEWSLETTER vom 07.10.20 ist bis dato unverändert. Um diesen Stand der Dinge zu erfahren, müsst Ihr den nachstehenden Link anklicken.

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/09/08/im-rolling-stone-mick-jagger-ueber-moegliches-neues-stones-album-es-muss-unter-sicheren-bedingungen-entstehen/ !

VII.:

Wichtig für alle Stones-Club-Mitglieder! WDR 4 (Radio) hat sich bei unserem Club für eine Reportage angemeldet!

Mehr dazu erfahrt Ihr durch das Anklicken des hier stehenden Link.

> http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/23/wichtig-fuer-alle-stones-club-mitglieder-wdr-4-radio-hat-sich-bei-unserem-club-fuer-eine-reportage-angemeldet/ !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Alle bis dato veröffentlichten Newsletter könnt Ihr in der Kategorie NEWSLETTER durch den Klick auf den nachstehenden Link aufrufen und nachlesen. >  http://www.stones-club-aachen.de/category/news/ !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weitere Aktualitäten zu den ROLLING STONES und zu den Aktivitäten unseres Stones-Clubs erfahrt Ihr fast täglich durch Euren Besuch auf unserer Homepage (http://www.stones-club-aachren.de)!

Mit stonigen Grüßen

Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-CLUB-NEWS | Schreib einen Kommentar

Stones-Club-Mitglied Anke Restorff kommentiert unseren Interviewbeitrag mit dem Stones-Buch-Autor Ernst Hofacker und sagt u. a.: „Ein Dankeschön…für diese nette Überraschung!“

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
unser langjähriges Stones-Club-Mitglied Anke Restorff (http://www.stones-club-aachen.de/?s=anke+restorff) hat einen besonderen Kommentar zum Beitrag „Interview mit Ernst Hofacker über sein aktuellstes Stones-Buch unter dem Titel „ROLLING STONES FÜR KLUGSCHEISSER“!“ (http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/25/interview-mit-ernst-hofacker-ueber-sein-aktuellstes-stones-buch-unter-dem-titel-rolling-stones-fuer-klugscheisser/)
verfasst.
                                        
 
Diesen Kommentar haben wir in Form eines Kommentar-Beitrags direkt zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet.
 
Wir sagen der Anke vielen und lieben Dank für Ihr unermüdliches und quailfiziertes „Schwingen der Schreibfeder“ für unseren Stones-Club, für seine Mitglieder und für alle Stoner/Innen weltweit!
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-
 

**********************************************************

Anke Restorff     *)  kommentiert:

 
Hallo lieber Manni,
 
…allemal schön zu lesen…dein geführtes Interview mit dem
Musikjournalisten ERNST HOFACKER.
 
Ein Dankeschön…für diese nette Überraschung !
 
Seine Bücher…lese ich sehr gerne, denn sie sind sprachlich
sehr erfrischend geschrieben. Man merkt, dass er für seine
Themen brennt.
 
Und er weiß, wie sich alles spannend erzählen läßt…mit
kleinen und großen Geschichten.
Ihn haben auch die Jahre geprägt…in denen er aufwuchs.
 
Vor allem…fasziniert ihn ja bis dato die beste Band der
Welt…The Rolling Stones ! Und sie bleiben für ihn nach
wie vor…“ein spannendes Thema“ !
 
Somit gehe ich davon aus, dass sein o.g. Buch…“STONES für
Klugscheißer“… auch nicht das letzte Werk seiner Art ist !
 
STONES FOREVER…FAN ANKE
 
*) Das Foto zeigt Anke umrahmt von Club-Manager Manni Engelhardt & Robin Heeren, dem Kinder- u. Jugendsprecher im Club-Präsidium, beim STONES-CLUB-SILBERJUBILÄUM am 06.07.2019 in der „KAPPERTZ-HÖLLE“.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Interview mit Ernst Hofacker über sein aktuellstes Stones-Buch unter dem Titel „ROLLING STONES FÜR KLUGSCHEISSER“!

Liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,
 
unser Beitrag vom 02.10.2020 über den Buch-Tipp, den uns unser Stones-Club-Mitglied Anke Restorff (http://www.stones-club-aachen.de/?s=anke+restorff)gegeben hat (Ernst Hofackers Buch „ROLLING STONES FÜR KLUGSCHEISSER“) ist auf sehr breite Resonanz gestoßen. Der Klick auf den nachstehenden Link blättert Euch diesen Beitrag auf.
 
 
 
Sowohl der KLARTEXT VERLAG als auch der Buchautor selbst sind jetzt noch einmal auf uns zugekommen.
 
Ernst Hofacker, 60 aus München
 
Der Buchautor hat dies sogleich auch in einem von unserem Stones-Club-Manager geführten Interview getan, das wir nachstehend zu Eurer gefälligen Kenntnisnahme auf unsere Homepage gepostet haben.
 
                                 
 
Vorname:                                  Ernst
 
Familienname:                       Hofacker
 
Alter: 63
 
Buchautor seit 2008
 
Frage: Was fasziniert Sie als Buchautor so an dem Thema THE ROLLING STONES?
 
Ernst Hofacker: Sie waren meine erste Lieblingsband und sind es bis heute. Gleichzeitig aber sind sie ein einzigartiges Kulturphänomen und schon deshalb für jeden Musikjournalisten ein spannendes Thema.
 
Frage: Haben Sie sich persönlich mit den Stones unterhalten und wenn ja, wie oft und wo?
 
Ernst Hofacker: Ich habe einmal mit Keith Richards in New York ein einstündiges Gespräch geführt und darüber hinaus die Band im Laufe der Jahre bei zwei, drei Roundtable-Gesprächen erlebt.
 
Frage: Sind Sie ein Stones-Fan und wenn ja, seit wann?
 
Ernst Hofacker: Ja, das bin ich seit etwa 1969/70. Heute allerdings würde ich das nicht mehr als Fantum bezeichnen, sondern als professionelles Interesse.
 
Frage: Haben Sie auch Konzerte der Rolling Stones besucht und wenn ja wo und wann?
 
Ernst Hofacker: Ich hab sie nicht gezählt, aber seit der 1976er-Europatournee habe ich auf jeder Tournee mindestens ein Konzert gesehen. Highlights waren die Show 2003 im Circus Krone, München, sowie der Auftritt 1995 im alten Londoner Wembley Stadion.
 
Frage: Wieviele Stones-Bücher haben Sie geschrieben?
 
Ernst Hofacker: Inzwischen sind es drei:
„Rolling Stones für Klugscheißer“ (2020, Klartext Verlag),
„100 Seiten Rolling Stones“ (2018, Reclam) und
„Confessin’ the Blues“ (2008/2013, Bosworth Verlag).
 
Frage: Wie sind Sie auf den Titel ihres Buchs „Rolling Stones für Klugscheißer“
gekommen?
 
Ernst Hofacker: Das war nicht meine Idee. Der Klartext Verlag publiziert eine Buchreihe unter dem Titel „… für Klugscheißer“.
 
Frage: Ein sehr bekanntes Werk, das Sie veröffentlicht haben und das jeder Stones- Hardcore-Fan kennt, ist das Buch unter dem Titel „Rolling Stones – Confessin` the Blues: Die Musik der Rolling Stones 1963-2010“. Worin liegt der inhaltliche Unterschied zwischen diesem Buch und dem aktuellen unter dem Titel „Rolling Stones für Klugscheißer“?
 
Ernst Hofacker: „Rolling Stones für Klugscheißer“ ist nicht wie „Confessin’ the Blues“ eine Komplett- Werkschau mit enzyklopädischem Anspruch. Das „Klugscheißer“-Buch ist eher etwas für den leichten Genuss. Darin werden ein paar Missverständnisse, Legenden und Unwahrheiten zurechtgerückt, die im Zusammenhang mit den Stones schon lange unterwegs sind. Außerdem erzählt der Band ein paar interessante Geschichten, die der eine oder andere Fan sicherlich noch nicht kennt. Und all das geschieht natürlich augenzwinkernd und im angenehmen Plauderton. „Confessin’ the Blues“ dagegen stellt nicht nur sämtliche bislang offiziell veröffentlichten Stones-Songs (inkl. Coverversionen) und deren Hintergrund vor, sondern analysiert darüber hinaus auch jedes einzelne Studioalbum, alle Singles, alle Livealben und alle Filme in eigenen Kapiteln. Die letzte überarbeitete Auflage von „Confessin’ the Blues“ erschien 2013. Sollte die Band wie angekündigt noch ein neues, womöglich letztes Studioalbum veröffentlichen, plane ich eine weitere gründlich überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe des Buches, die dann tatsächlich das komplette Werk der Band beinhalten soll.
 
Frage: Würden Sie zur gegeben Zeit auch eine Lesung dieses Buchs vor Stones-Fans
machen?
 
Ernst Hofacker: Klar, warum nicht?
 
Frage: Kennen Sie unseren Stones-Club (www.stones-club-aachen), der weltweit der größte seiner unkommerziellen Art ist?
 
Ernst Hofacker: Ich bin im Netz schon oft drüber gestolpert und stöbere gelegentlich im Online-Forum.
 
Frage: Kennen Sie das Rolling Stones-Museum unseres Stones-Club-Ehrenmitglieds Ulli Schröder, dem Vernissage-Manager des Ronnie Wood in Lüchow?
 
Ernst Hofacker: Ich war noch nicht da, habe aber schon einmal mit Ulli Schröder Kontakt gehabt, um über eine eventuelle Aufnahme meiner Bücher in sein Shop-Sortiment zu sprechen.
 
Frage: Würden Sie auch im Rolling Stones-Museum in Lüchow persönlich Ihr Buch präsentieren und signieren?
 
Ernst Hofacker: Sehr gerne!
 
Frage: Was würden Sie uns und allen Stones-Fans ausserhalb unserer Fragestellungen noch sagen wollen?
 
Ernst Hofacker: Bleibt gesund und nutzt diese sonderbaren Zeiten, um Musik zu hören – sie heilt!
 
Herr Hofacker, wir danken Ihnen herzlich für dieses Interview.
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Und hier kommen die Angaben des Verlags:

KLARTEXT VERLAG
Jakob Funke Medien Beteiligungs GmbH & Co. KG
Jakob-Funke-Platz 1
45127 Essen
Tel.: +49 (0)201/804-8239
 
 
 
 
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nach dem Klick auf den hier stehenden Link könnt Ihr die Bestellung des Buchs gleich für 14,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer zuzüglich Versendungskosten gleich aufgeben.
Wie der KLATEXT-VERLAG mitgeteilt hat, wird das Buch innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert!
 
 
Das Buch ist für alle Stones-Fans, die es noch nicht besitzen, ein MUSS!
 
Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager–
 
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Das STONES-PROJEKT, das Club-Mitglied Volker Clasani und der Stones-Club gemeinsam stemmen wollen, hat eine eigene Kategorie auf unserer Homepage erhalten!

Liebe Stones-Club-Mitglieder, liebe Stonerinnen und Stoner, liebe Freundinnen und Freunde unserer Homepage,

mittlerweile ist es innerhalb und ausserhalb unseres STONES-CLUBS rund, was unser Stones-Club-Mitglied Volker Clasani mit seiner Familie (http://www.stones-club-aachen.de/?s=volker+clasani) unter Einbindung unseres Clubs da vor hat.

(Familienaufnahme des Volker zeigt drei von vier Familienmitgliedern. Die erste von links ist seine Lebensgefährtin Yesim.)

Das INTERVIEW mit Volker, das wir am 21. Oktober 2020 auf unserer Homepage veröffentlichten (http://www.stones-club-aachen.de/2020/10/21/aus-gegebenem-anlass-fuehrten-wir-ein-interview-mit-unserem-stones-club-mitglied-volker-clasani/), lässt da kaum noch eine Frage offen!

 

(Die Fotos zeigen von links nach rechts die Stadt Heringen und die Kaliberge.)

Die vielen Kommentare, die uns zu diesem Interview erreicht haben, und für die Volker und wir uns ausdrücklich bedanken, zeigen, dass unsere Club-Mitglieder ein hohes Maß an Interesse für dieses zu schaffende Projekt haben!

 

(Zwei von ca. 7000 Exponaten, die in Heringen ihren Platz finden sollen.)

Aus diesem Grunde hat das Club-Management und die Systemadministration unserer Homepage den Entschluss gefasst, dem Vorhaben und seiner Projektierung eine eigene KATEGORIE auf unserer Homepage zu widmen.

Diese Kategorie findet Ihr in der Kategorienleiste am rechten Rand unserer Homepage auf Platz 18 unter dem Titel STONES-PROJEKT HERINGEN.

Durch den Klick auf den hier stehenden Link könnt Ihr diese Kategorie, in der alles das, was zum Projekt gepostet wurde, auch archiviert bleibt, direkt aufrufen.

> http://www.stones-club-aachen.de/category/stones-projekt-heringen/

Wir denken, dass dieses Projekt eine eigene Kategorie auf unserer Homepage wert ist.

Für die Systemadministration Manni Engelhardt -Stones-Club-Manager-

Veröffentlicht unter Allgemein, STONES-PROJEKT HERINGEN | Schreib einen Kommentar